Navigation

Kleintiere

Für die Kleintierendoskopie bietet KARL STORZ eine große Auswahl an Produkten für die verschiedenen Indikationen in der Diagnostik, Chirurgie und Orthopädie sowie für die Endoskopie in der Vögel- und Exotenpraxis an.

Neues Basis-Arthroskopie-Instrumentenset für Kleintiere

Entsprechend der Empfehlung von Dr. Brian Beale

  • Das Basisset umfasst eine Instrumentenreihe zur Durchführung gängiger arthroskopischer Eingriffe bei Hunden und Katzen
  • Dank der neuen Bauweise und der geringen Abmessungen der Instrumente können bisher unzugängliche Stellen erreicht werden
  • Starke Fasskraft
  • Entwickelt in Zusammenarbeit mit Brian Beale, DVM, DACVS, Veterinärmediziner, Golf von Mexiko, Texas, USA

Neue Arthroskopie-Messer mit geringem Durchmesser

Für einfachen Gebrauch in engen Bereichen

  • Zur Behandlung von Meniskusverletzungen, Durchführung von Tenodesen und Ablösen von Weichgewebe an Knochenfragmenten

IMAGE1 S HX FULL-HD-Kamerakopf

Kleiner. Heller. Brillantes Bild.

  • Brillante True-Color-Bilder in FULL-HD-Auflösung (1920 x 1080p, 16:9 Aspect Ratio)
  • Kosteneffektive FULL-HD-Imaginglösung
  • Ergonomisch und leicht (nur 130 Gramm)
  • Bestandteil der modularen Kameraplattform IMAGE1 S

Video-Otoskop für Kleintiere

Verbesserte Diagnostik bei Ohrerkrankungen: Behandeln Sie die Ursache und nicht die Symptome

  • Bessere Akzeptanz der Besitzer bei höheren Behandlungskosten
  • Bietet die Möglichkeit zur genauen Beurteilung der Behandlung und des Behandlungserfolges, zur Dokumentation der Befunde und zur besseren Veranschaulichung für den Besitzer
  • Video-otoskopische Untersuchungen als Routine-Checkup sind schnell, einfach und für jede Praxis finanziell tragbar
  • Großer Arbeitskanal, ermöglicht den Einsatz von Instrumenten zur Biopsieentnahme und Fremdkörper- und Polypenentfernung ebenso wie eine Spülung und Absaugung zur gründlichen Ohrreinigung
  • Zur Verwendung mit KARL STORZ Videosystemen, einschließlich TELE PACK VET X LED, C-MAC® Monitor und SMART SCOPE

VETPUMP® 2 – Präzisions-Saug-Spülsystem

Ohrspülungen – einfach wie noch nie

  • Zur Durchführung einer gründlichen Ohrreinigung unter Sedation
  • Getrennt steuerbarer Spüldruck garantiert präzises, sicheres Arbeiten
  • Universelles Handstück mit Anschluß für Katheter, Spülrohre oder direkt an den Arbeitskanal des Otoskopes
  • Flaschen, Schlauchsets und Handstück sind komplett autoklavierbar
  • VETPUMP® 2 kann auch für die Spülung und Absaugung während der Gastroskopie und Laparoskopie verwendet werden

TELE PACK VET X LED

Das Video-Komplettsystem für die mobile endoskopische Dokumentation

  • Kompatibel zu allen Endoskopen, einschließlich Videoendoskopen, starren Endoskopen und Fiberskopen
  • Vereint alle notwendigen Komponenten der endoskopischen Bildgebung: Kamera, LED-Lichtquelle, Monitor, Insufflationspumpe und Bildspeicherung
  • Dieses kompakte und portable System ist sowohl optimal für den Einsatz in kleinen Untersuchungsräumen als auch für den Transport und schnellen Einsatz in mehreren Untersuchungsräumen geeignet
  • Die High-Performance-LED-Lichtquelle mit bis zu 30.000 Stunden durchschnittlicher Lebensdauer garantiert eine helle und gleichmäßige Ausleuchtung
  • Das Dokumentationssystem ermöglicht die Speicherung sowohl von Standbildern als auch von Videosequenzen auf USB-Stick oder auf einer SD-Karte

C-MAC® Videosystem

Einfach, tragbar und anwenderfreundlich

  • Der C-MAC® Monitor arbeitet sowohl mit Standard-Stromanschluss als auch im Außeneinsatz oder in der Klinik mit wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien
  • 7"-Weitwinkel-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln
  • Speicherung von Bildern (JPEG) und Videos (MPEG4) auf SD-Karte oder mittels USB-Anschluss
  • Bilder und Videos können auf dem integrierten Monitor oder auf einem externen Monitor abgespielt werden
  • Kompaktes, leichtes Design, ideal für kleine Räume

SMART SCOPE

Der Endoskop-Adapter zur Bild- und Videodokumentation für Smartphones

  • Kompatibel mit KARL STORZ Standardokularen und verschiedenen Smartphones
  • Einfaches Übertragen und Archivieren von Bild- und Videosequenzen in das Kliniknetzwerk
  • Plug & Play
  • Überall und jederzeit einsetzbar

Universell einsetzbare Optik

Die endoskopische Technik ermöglicht heute den direkten, optisch kontrollierten Zugang zu einer Vielzahl von inneren Organen ohne offenen chirurgischen Eingriff.

Die Zugänge können einerseits durch natürliche Körperöffnungen vorgegeben sein oder aber mittels kleiner Inzisionen geschaffen werden. Mit der HOPKINS® Optik steht eine universell einsetzbare Optik zur Verfügung, die, ergänzt durch das vorgestellte Instrumentarium, eine umfassende Palette an endoskopischen Anwendungen ermöglicht.

Rhinoskopie, Laryngoskopie, Bronchoskopie, Otoskopie, Cystoskopie, Laparoskopie, Thorakoskopie, Coelioskopie, Arthroskopie, Colonoskopie, Vogelendoskopie.

Otoskopie

Der Bereich der diagnostischen Otoskopie ist in der Veterinärmedizin eines der wichtigsten Einsatzgebiete für Endoskope. Die Häufigkeit von Erkrankungen des äußeren Gehörganges beim Hund und die leichte Zugänglichkeit machen die Endoskopie in diesen Fällen zu einer idealen Untersuchungsmethode.

Der Einsatz eines starren Endoskopes ermöglicht zudem auch eine Inspektion des mittleren Gehörganges. KARL STORZ bietet ein neues Veterinär-Otoskopie-Set an, bestehend aus einem Otoskop mit 0°-Vorausblick-Optik und einem 3-Wege-Hahn.

Die Form und die angepasste Länge ermöglichen auch bei Hunderassen mit langem Gehörgang eine vollständige Untersuchung.
Neben der diagnostischen Otoskopie kann das Instrumentarium auch für kurative Maßnahmen im Ohr eingesetzt werden (Spülung, Saugung, Fremdkörperentfernung, etc.)

Mit Video-Otoskopie ist jederzeit eine exakte Kontrolle des Behandlungserfolges sowie eine Dokumentation der Befunde möglich.

Das Otoskop kann ebenfalls sehr gut zur Inspektion der Maulhöhle und der Zähne verwendet werden.

Neben dem speziellen Otoskopie-Set ist auch die universell einsetzbare 2,7 mm Optik mit Zubehör sehr gut für die Otoskopie geeignet.

Eine Auflistung der Instrumente finden Sie unter „Universell einsetzbare Optik“.

Rhinoskopie

Die Rhinoskopie kann bei Hunden und Katzen mit verschiedenen Symptomen angezeigt sein, z. B. bei Nasenausfluss, chronischem Niesen, Nasenbluten, Fremdkörperverdacht und röntgenologisch sichtbaren Veränderungen. Es können hierbei sowohl flexible als auch starre Endoskope eingesetzt werden.

Für die rostrale Rhinoskopie finden am häufigsten die universell einsetzbare 2,7 mm Optik und die 1,9 mm Optik Verwendung. Die Post-Rhinoskopie kann mit Hilfe von Fiberskopen oder aber auch mit starren Rückblick-Optiken (120°) durchgeführt werden. Hierbei wird das Endoskop von oral in den Nasopharynx eingeführt.

Für die Entnahme von Bioptaten und zum Entfernen von Fremdkörpern stehen Schäfte mit Arbeitskanal und entsprechende flexible Instrumente zur Verfügung. Außerdem sind alle Schäfte mit Anschlüssen für die Spülung versehen.

Eine Auflistung der Instrumente finden Sie unter „Universell einsetzbare Optik“.

Bronchoskopie

Die Bronchoskopie und Tracheoskopie sind bei Fällen von Bronchitis, Husten, Zubildungen in der Lunge, Trachealkollaps und abnormen Atemgeräuschen angezeigt.
Es können sowohl flexible als auch starre Bronchoskope eingesetzt werden. Hierfür stehen Tracheobronchoskope mit einem Durchmesser von 5,2 mm, 3,7 mm oder 3,0 mm zur Verfügung. Diese Fiberskope sind mit Arbeitskanälen von 1,2-2,3 mm ausgestattet.

Starre Bronchoskope stehen mit einem Durchmesser von 2,9 mm und 36 cm Länge für Katzen und kleine Hunde zur Verfügung und mit einem Durchmesser von 5,5 mm und 54 cm Länge für größere Hunderassen.

Arthroskopie

Die Arthroskopie ist ein sich schnell entwickelnder Bereich in der Veterinärmedizin. Sowohl im Rahmen der Diagnostik als auch der Therapie bei Hunden mit chronischer Lahmheit, Gelenkschmerzen, Schwellungen, röntgenologisch sichtbaren Veränderungen wie OCD, isolierten Proc. Anconeus oder fragmentierten Coronoiden.

Verschiedene Optiken mit Durchmessern von 1,9 mm bis 2,7 mm finden Verwendung. Die am häufigsten verwendete Optik besitzt einen Außendurchmesser von 2,7 mm.

Laparoskopie, Thorakoskopie

Die häufigsten Indikationen für die Laparoskopie bei Hunden sind heute: Biopsien von Leber, Niere, Pankreas oder von Tumoren. Andere diagnostische Indikationen sind abdominale Traumata, Nachuntersuchungen und röntgenologisch sichtbare Veränderungen. Laparoskopische Chirurgie wird zum Beispiel für Ovarektomien, Gastropexien und Hernienreparationen genutzt.

Die am häufigsten benutzte Laparoskopieoptik besitzt einen Außendurchmesser von 5 mm. Für kleinere Tiere findet die 2,7 mm universell einsetzbare Optik Verwendung. Außerdem sind Optiken mit 10 mm Durchmesser verfügbar. Diese Optiken finden weiterhin auch ihren Einsatz in der Thorakoskopie. Indikationen für die Thorakoskopie sind u. a. Pleurale Ergüsse, Perikardergüsse, Mediastinale Erkrankungen, abnorme Röntgenbildbefunde, Bioptate u. v. m.

 

Cystoskopie

Die Urethrocystoskopie ist bei einer großen Anzahl von Kleintierpatienten mit chronischer Cystitis, verändertem Harn- oder Harnabsatz, Traumata oder abnormen röntgenologischen Befunden angezeigt. Die Durchführung der Urethrocystoskopie erfordert in der Kleintierpraxis mit ihrer Vielfalt von Patienten meist mehr als ein Endoskop. Das am häufigsten eingesetzte Endoskop ist die universell einsetzbare Optik mit 2,7 mm Durchmesser in Verbindung mit einem 14,5 Charr. Cystoskopieschaft.

Eine Auflistung der Instrumente finden Sie unter „Universell einsetzbare Optik“.

Dieses Endoskop ist für Hündinnen von 3-20 kg geeignet. Der Einsatz dieses Endoskopes beim Rüden ist entweder über einen perinealen oder über einen transabdominalen Zugang möglich. Der transabdominale Zugang kann ebenfalls bei Hündinnen notwendig sein, deren Harnröhrendurchmesser zu klein ist.

Kleinere Cystoskope sind mit HOPKINS® Optiken von 1,9 mm Durchmesser erhältlich. Für die transurethrale Cystoskopie beim Rüden bieten wir ein Fiberskop mit 3,0 mm Durchmesser und spezieller Länge von 1 m an. Für größere Hündinnen kann ein starres Cystoskop mit 17 Charr. Durchmesser und 29 cm Arbeitslänge verwendet werden.

Gastroskopie

Gastroduodenoskopie ist vielleicht die häufigste Anwendung der Endoskopie bei Kleintieren. Indikationen hierfür sind z.B.: Regurgitieren, Dysphagie, Speichelfluß, Übelkeit, Erbrechen, Hämatemesis, Meläna, Appetitlosigkeit, Chronischer Durchfall, Gewichtsverlust, Hämatoschezia, fäkaler Schleim, Tenesmus.

Unsere neuen SILVER SCOPE® Veterinary Videoendoskope mit speziellen Längen, Durchmessern und großen Biopsiekanälen sind extrem vielseitig für Anwendungen in der Veterinärmedizin.

Die einzigartige Technologie, Ergonomie und Langlebigkeit unserer SILVER SCOPE® Videoendoskope liefert Bilder mit unübertroffener Klarheit, Helligkeit und Tiefenschärfe. Das neue ergonomische Design sorgt für eine einfache und bequeme Handhabung und reduziert Ermüdungserscheinungen. In den SILVER SCOPE® Videoendoskopen sind die neuesten Design-Innovationen integriert um Schäden zu reduzieren, Ausfallzeiten zu minimieren und die Reparaturkosten zu verringern.

KARL STORZ Veterinär-Videoendoskope arbeiten mit einem Kameraprozessor und einer Lichtquelle, die auch mit unseren Fiberskopen und starren Optiken kompatibel sind und bieten damit für die unterschiedlichen Bedürfnisse einer Tierarztpraxis auch ökonomisch eine optimale Lösung.

 

Vaginoskopie, Künstliche Besamung

Indikationen für die Vaginoskopie oder auch Kolposkopie liegen bei Vaginaveränderungen, Blutungen, Umfangsvermehrungen, Traumata, Fremdkörperverdacht, Strangurie und auch bei Fragen zur Reproduktion, wie z. B. der künstlichen Besamung von Hündinnen vor.

Die „Universell einsetzbare Optik“ mit 2,7 mm Durchmesser ist für viele Bereiche ein ideales Instrument. Für die künstliche Besamung und bei größeren Hündinnen ist der Einsatz einer 3,5 mm HOPKINS® Optik in Verbindung mit einem Katheterablenkmechanismus von Vorteil.

VITOM® 25

Exoskope für die Chirurgie

Das VITOM® 25 Exoskop bietet eine revolutionäre neue Art der Darstellung bei offenen chirurgischen Eingriffen in Hinsicht auf Ergonomie und Qualität. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Endoskop ist das VITOM® 25 ein „Exoskop”, das in einem Abstand von 25 bis 75 cm zum Operationsfeld mittels Haltearm platziert wird, und so dem Operateur einen großen Freiraum im Arbeitsbereich gewährt.

Das vergrößerte Bild des VITOM® 25 wird auf einem Videomonitor dargestellt. Dies ermöglicht dem Chirurgen und den Assistenten eine bequeme Zusammenarbeit, eine signifikante Reduzierung von Ermüdungserscheinungen und die Vergrößerung der anatomischen Strukturen erlauben eine bessere chirurgische Präzision und Genauigkeit der Diagnose.

Dieses System ist ideal für die Lehre, da es eine einfache vergrößerte Betrachtung der Operation ermöglicht, die auch an entfernte Standorte übertragen werden kann, ohne den Eingriff zu beeinflussen.

Die Möglichkeit zur Erfassung und Archivierung von Bildern und Videos von chirurgischen Verfahren stellt sicher, dass eine detaillierte und genaue Aufzeichnung der Diagnose und Behandlung durchgeführt werden kann und ist ein wertvolles Werkzeug für die Aus- und Weiterbildung, erneute Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt und den Informationsaustausch mit Kunden und Kollegen.

Das VITOM® 25 funktioniert mit jedem bestehenden KARL STORZ Video-System.