Navigation

Stage

Highlights

Anästhesie und Notfallmedizin

Das neue C-MAC® VS Video Stylet

Definieren Sie Ihre Grenzen neu

Das neue C-MAC® VS ist eine völlig neue Art von Videoendoskop. Durch seinen semi-flexiblen Schaft und seine abwinkelbare Spitze vereint es die Vorteile von starren Intubations-Optiken und flexiblen Intubations-Endoskopen. Konzipiert wurde es ähnlich wie die retromolaren Intubations-Endoskope, welche vor allem bei unerwartet schwierigen Atemwegen extrem vorteilhaft sind.

  • Hebel mit patentierter Abwinkelungsmechanik und passiver Rückführung
  • BlueButton: Dokumentation durch innovativen Multifunktionsbutton
  • Einfaches Plug & Play dank der universellen C-MAC® System-Schnittstelle
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor, C-MAC® PM II und C-HUB® II
  • Exzellente Bildqualität durch den hochauflösenden Chip am distalen Ende
  • Das ideale Atemwegs-Endoskop für die Notaufnahme oder besonders schwierige Intubationen

C-MAC® PM Videolaryngoskop gewinnt den Deutschen Innovationspreis 2017

Mit dem C-MAC® Pocket Monitor Videolaryngoskop, das im Oktober 2016 auf den Markt gekommen ist, hat KARL STORZ den renommierten Deutschen Innovationspreis 2017 in der Kategorie Großunternehmen gewonnen. Die Jury war einerseits von der Flexibilität des Systems beeindruckt, denn dank einer Vielzahl von Videolaryngoskopgrößen und -Formen können Frühchen, Kinder und Erwachsene intubiert werden und insbesondere auch die Versorgung von schwierigen Atemwegen in Extremsituationen (Verkehrsunfall oder Polytrauma) ist mit diesem System möglich. Besonderes Alleinstellungsmerkmal des Systems bildet aber vor allem der flexible Monitor, mit dem der Arzt unter Sicht die Sicherung des Atemweges durchführen und zusätzlich Bilder und Videos in Echtzeit aufnehmen kann. Dies erhöht die Patientensicherheit, aber vor allem die Aus- und Weiterbildung von jungen Ärzten wird hierdurch deutlich verbessert.
In ihrer Begründung hebt die Wettbewerbsjury diesen Vorteil wie folgt hervor: „Das System, das KARL STORZ entwickelt hat, zeichnet sich besonders dadurch aus, dass es dokumentiert und der Arzt jederzeit genau sieht, was er gerade macht“, so Dr. Ulrich Küsthardt, Chief Innovation Officer, Evonik Industries AG.  
 

Besondere Merkmale:

  • 3,5"-OTI-Display mit Wide-View-Angle von 160°
  • Kontrastreiches Bild auch bei hellem Tageslicht, komplett wasserdicht (IPX8)
  • Real-Time-Dokumentation zur Qualitätssicherung mit dem BlueButton
  • Austauschbarer, wieder aufladbarer Batteriepack – ununterbrochene Einsatzbereitschaft
  • Entspricht den hohen Anforderungen der Notfallmedizin (DO-160 F)
  • Universelle C-MAC® System-Schnittstelle, zugeschnitten auf Ihr Airway Management
     

Pressemitteilung: KARL STORZ Videolaryngoskop gewinnt den Deutschen Innovationspreis 2017

C-MAC® S für die Pädiatrie

Die neuen Single-use-Videolaryngoskope n. MILLER

Die neuen pädiatrischen Single-use-Videolaryngoskope von KARL STORZ setzen einen neuen Standard im Airway Management. Die beiden Single-use MILLER 0 und 1 bilden zusammen mit dem C-MAC® S Pädiatrie IMAGER eine perfekte Symbiose und erfüllen höchste Ansprüche an die Hygiene.

  • Spatel und Handgriff aus einem Teil: Risiko einer Kreuzkontamination wird drastisch reduziert
  • BlueButton: Dokumentation durch innovativen Multifunktionsbutton
  • Einfaches Plug & Play dank der universellen C-MAC® System-Schnittstelle
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor, C-MAC® PM II und C-HUB® II
  • Extrem sichere und bruchfeste C-MAC® S Videolaryngoskope
  • Ergonomisch geformter Handgriff, speziell an die Anforderungen der Pädiatrie angepasst
  • Für die direkte und indirekte Laryngoskopie mit MILLER

C-MAC® S – Das Videolaryngoskop zum Einmalgebrauch für höchste Hygieneansprüche

Das C-MAC® S Videolaryngoskop überzeugt durch die bereits von den wiederverwendbaren C-MAC® Videolaryngoskopen bekannten Vorteile und erfüllt zugleich höchste Hygieneansprüche. Im Gegensatz zu anderen Videolaryngoskopen zum Einmalgebrauch werden hier Spatel und Handgriff in einem entsorgt. Somit kann auch bei Hochrisikopatienten die Gefahr von Kreuzkontamination minimiert werden. Der ergonomisch gestaltete IMAGER kann bis 65 °C aufbereitet werden und schließt somit den Hygienekreislauf. In Anlehnung an die ISO 7376 weist das C-MAC® S Videolaryngoskop eine hohe Bruchfestigkeit auf und ist extrem widerstandfähig.

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff aus einem Teil: optimaler Schutz vor Kreuzkontamination
  • IMAGER aufbereitbar mit HLD und maschineller Reinigung bis 65 °C
  • Drei Spatelformen: MACINTOSH #3, #4 und D-BLADE mit kurzem Griff
  • Extrem formstabiler Kunststoff mit hoher Bruchfestigkeit
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor, C-MAC® PM II und C-HUB® II
  • Ergonomisch geformter Handgriff und IMAGER

Laryngobloc für Pädiatrie und Neonatologie

Wenn Lösungen passgenau sein müssen: Das direkte Laryngoskop zum Einmalgebrauch

Der Laryngobloc ist das Kaltlicht-Laryngoskop zum Einmalgebrauch. Seine Monoblock- Herstellung garantiert eine hohe Bruchfestigkeit. Das gesamte Laryngoskop einschließlich Handgriff wird entsorgt. Der Batterieeinsatz ermöglicht ein extrem helles, weißes Licht und sorgt bei der direkten Laryngoskopie für eine optimale Ausleuchtung des pädiatrischen Mundraumes.

  • Für direkte Laryngoskopie
  • Spatel und Handgriff sind aus einem Stück, somit bruchsicherer als herkömmliche Laryngoskope zum Einmalgebrauch
  • Speziell für die Pädiatrie und Neonatologie: MACINTOSH 2, MILLER 0-1, OXFORD 0
  • In fünf Größen und drei Laryngoskop-Formen (MACINTOSH, MILLER, OXFORD) sowie mit drei Handgriffen (Standard, schmal, kurz) erhältlich

Der neue Goldstandard: Das FIVE 3.0 für den erwartet schwierigen Atemweg

Fine, fast, focused – die neue Visualisierung in der flexiblen Intubation

Mit den flexiblen Intubations-Videoendoskopen (FIVE) 3,0 x 51,5 und 4,0 x 65 definiert KARL STORZ erneut die Richtung im Airway Management. Wie bei den C-MAC® Videolaryngoskopen geben die FIVEs ein klares, pixel- und moiréfreies Bild wieder. Das neue
FIVE 3.0 überzeugt durch seine verkürzte Nutzlänge, die speziell an die Anatomie der Patienten in der Pädiatrie und Neonatologie angepasst wurde, und kann durch den Verzicht auf einen Arbeitskanal äußerst einfach und schnell gereinigt und desinfiziert werden.

Besondere Merkmale:

  • Zur Intubation von pädiatrischen/neonatologischen Patienten
  • Zur schnellen Inspektion der oberen Atemwege
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor und zur C-HUB® II Kamera-Kontrolleinheit
  • Kompaktes Design und ergonomisch geformter Handgriff
  • Hohe Bildauflösung im 4:3-Format
  • Integrierte LED-Lichtquelle
  • Höhere Steifigkeit des Schaftes für eine kontrollierte Handhabung

 

Retromolares Intubations-Endoskop 2.0

Das dünnste Mitglied unserer C-MAC® Familie

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Das Atemwegsmanagement bei Kindern und Säuglingen ist aufgrund von Unterschieden in der Anatomie und möglichen besonderen Pathologien für unerfahrene Anästhesisten schwierig. Deshalb haben wir das retromolare Intubations-Endoskop 2.0 mit Okular in unsere C-MAC® Familie aufgenommen. Mit Hilfe der C-CAM® kann es auf einfache Weise an den C-MAC® Monitor angeschlossen werden. Das retromolare Intubations-Endoskop ist das Expertenwerkzeug für das Atemwegsmanagement bei pädiatrischen Patienten.

  • Für den schwierigen Atemweg bei Kindern und Neugeborenen
  • Geeignet für ET-Tuben mit Innendurchmesser von 2,5 bis 3,5 mm
  • Die kontinuierliche Sauerstoffinsufflation durch den Tubushalter sorgt für zusätzliche Sicherheit
  • Video-assistierte Intubation bei Verwendung mit C-CAM® und mobiler Lichtquelle in Verbindung mit dem C-MAC® III Monitor oder C-HUB® II

Kaltlicht-Laryngoskope für Pädiatrie und Neonatologie

Wenn Lösungen passgenau sein müssen: P-GRIP™ Handgriffe für jede Größe

Das umfangreiche Angebot von KARL STORZ umfasst Spatel in jeder Größe, auch für die kleinsten Patienten. Alle Laryngoskopspatel entsprechen der ISO 7376. Sowohl die schlanken als auch die kurzen Handgriffe sind wahlweise mit Xenon-Lampe oder LED-Technologie erhältlich. Gerade Spatel werden in der Pädiatrie und Neonatologie bevorzugt, da das Aufladen der Epiglottis eine direkte und bessere Sicht auf die Stimmbänder ermöglicht.

  • Spatel und Handgriff-Hülse sind vollständig autoklavierbar
  • Adäquate Beleuchtung, auch bei ungünstigen Lichtbedingungen
  • Klar erkennbare Strukturen durch klares weißes Licht
  • Praktisch keine Selbstentladung der Akkus
  • Zwei verschiedene Handgriffe speziell für Pädiatrie und Neonatologie
  • Viele verschiedene Spatelformen und -größen (MACINTOSH, MILLER, PHILLIPS, spezielle Pädiatrie-Spatel)

 

Einwegspatel für pädiatrische Anwendungen in der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff mit Schmutzkante aus einem Teil: Optimaler Schutz vor Kreuzkontamination
  • Extreme Bruchfestigkeit
  • Ergonomisch geformter Handgriff
  • Kompaktes Design
  • Für direkte und indirekte Laryngoskopie mit original MILLER Spatelform
  • Zur täglichen Routine und Ausbildung
  • Zur Verwendung mit C-MAC® S IMAGER Pädiatrie in Kombination mit C-MAC® PM oder C-MAC® Monitor

Das könnte Sie auch interessieren:

C-MAC® S – Das Videolaryngoskop zum Einmalgebrauch für höchste Hygieneansprüche

Das C-MAC® S Videolaryngoskop überzeugt durch die bereits von den wiederverwendbaren C-MAC® Videolaryngoskopen bekannten Vorteile und erfüllt zugleich höchste Hygieneansprüche. Im Gegensatz zu anderen Videolaryngoskopen zum Einmalgebrauch werden hier Spatel und Handgriff in einem entsorgt. Somit kann auch bei Hochrisikopatienten die Gefahr von Kreuzkontaminationen minimiert werden. Der ergonomisch gestaltete IMAGER kann bis 65 °C aufbereitet werden und schließt somit den Hygienekreislauf. In Anlehnung an die ISO 7376 weist das C-MAC® S Videolaryngoskop eine hohe Bruchfestigkeit auf und ist extrem widerstandfähig.

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff aus einem Teil: optimaler Schutz vor Kreuzkontamination
  • IMAGER aufbereitbar mit HLD und maschineller Reinigung bis 65 °C
  • Drei Spatelformen: MACINTOSH #3, #4 und D-BLADE mit kurzem Griff
  • Extrem formstabiler Kunststoff mit hoher Bruchfestigkeit
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor, C-MAC® PM II und C-HUB® II
  • Ergonomisch geformter Handgriff und IMAGER

Das könnte Sie auch interessieren:

LARYNGOBLOC für die Pädiatrie und Neonatologie

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff sind aus einem Stück hergestellt und somit bruchsicherer als herkömmliche Larygoskope zum Einmalgebrauch
  • Keine Entsorgung umweltkritischer Matarialien nach jedem Einsatz, nur der LARYNGOBLOC inklusive der Schutzkappe wird ausgetauscht
  • Das Risiko einer Kreuzkontamination ist drastisch reduziert, alle kontaminierten Teile werden ausgetauscht
  • In fünf Größen und drei Laryngoskopformen (MACINTOSH, MILLER, OXFORD) sowie mit drei Handgriffen (standard, schmal, kurz) erhältlich

Das könnte Sie auch interessieren: