Navigation

KARL STORZ mit IHK-Ausbildungsurkunde ausgezeichnet

08.02.2006 | Unternehmen

von links: IHK-Geschäftsführer Thomas Albiez, IHK-Präsident Dieter Teufel, Sybill Storz und Karl-Christian Storz

Die Ausbildungsrate stieg die letzten 5 Jahre um stolze 25 %. Derzeit wird in 12 Berufen des gewerblichen und kaufmännischen Sektors ausgebildet.

„Wir möchten die Betriebe in ein besonderes Licht der Öffentlichkeit rücken," so Präsident der IHK, Dieter Teufel. Die verliehene Urkunde zeichnet Betriebe aus, die sich auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für die Ausbildung engagieren und somit ein besonderes gesellschaftliches Interesse zeigen. „Kosten und Engagement der Betriebe für die Ausbildung seien nicht zu unterschätzen“, so Teufel weiter. Die Urkunde entstand aus den Kriterien des Bündnis für Ausbildung heraus.
„Es ist besonders schön für etwas ausgezeichnet zu werden, was für ein Familienunternehmen selbstverständlich ist. Bisher sind keine Ausbildungsstellen offen geblieben, jedoch fehlen heute oft die Mindestanforderungen, die für die Berufsausbildung gestellt werden“, so Sybill Storz.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel in der „Schwäbischen Zeitung“ vom 08.02.06.