Navigation

Stage

Highlights Laparoskopie in der Gynäkologie

Laparoskopie in der Chirurgie, Gynäkologie und Urologie

Uterus-Manipulator n. KECKSTEIN

Außergewöhnlich vielseitig

Der vielseitig einsetzbare Uterus-Manipulator n. KECKSTEIN macht gynäkologische Operationen im kleinen Becken einfacher und sicherer. Die Präsentation des Operationsfeldes bei der Hysterektomie, aber auch bei organerhaltenden Operationen, wie z.B. bei der Endometriose, wird durch die Möglichkeit der Ante- und Retroflexion sowohl des distalen Endes als auch der Glocke im Vergleich zu herkömmlichen Manipulatoren wesentlich verbessert. Unterschiedlich konfigurierte atraumatische Einsätze für reproduktionsmedizinische oder onkologische Eingriffe eröffnen dem Operateur völlig neue Operationsmöglichkeiten.

  • Neue wiederverwendbare Dichtung für die Total Laparoskopische Hysterektomie
  • Ante- und Retroflexion der distalen Spitze und der Glocke
  • Atraumatische Einsätze für organerhaltende und onkologische Eingriffe

SupraLoop – jetzt auch bipolar

Für die laparoskopische suprazervikale Hysterektomie

Neben der bekannten unipolaren Schlinge SUPRALOOP bietet KARL STORZ nun auch einen bipolaren SUPRALOOP für das Absetzen des Uterus bei der suprazervikalen Hysterektomie an.

  • Keine Neutralelektrode beim bipolaren SUPRALOOP notwendig
  • Schlinge in zwei Größen erhältlich
  • Verkürzung der OP-Zeit durch schnelles Absetzen des Uterus
  • Kostenersparnis dank wiederverwendbarem Handgriff und Außenschaft