Navigation

Dr. Sybill Storz mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

11.11.2010 | Unternehmen

Am 11.11.2010 nahm die KARL STORZ Geschäftsführerin Dr. Sybill Storz das von Bundespräsident a. D. Horst Köhler verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande aus den Händen von Ministerpräsident Stefan Mappus entgegen.

Ministerpräsident Stefan Mappus (l.) und Dr. h. c. mult. Sybill Storz (r.)

Im Rahmen eines Festaktes in der Villa Reitzenstein (Stuttgart) würdigte Ministerpräsident Mappus die unternehmerischen und persönlichen Leistungen von Sybill Storz und betonte hierbei insbesondere ihre Verdienste um die Wirtschaft sowie das Gemeinwohl.
Als Arbeitgeberin von weltweit 5.300 Mitarbeitern sowie als Unternehmerin, die sich nicht von der Kurzlebigkeit der Finanzmärkte anstecken lässt, sei ihre Unternehmensführung durch Werte wie Weitsicht, Nachhaltigkeit sowie das Gespür für Trends und Innovationen geprägt. Der Erfolg des Unternehmens KARL STORZ Endoskope, das Sybill Storz seit dem Tod ihres Vaters im Jahr 1996 führt, gibt dieser nachhaltigen Strategie recht, denn Umsatz und Mitarbeiterzahl haben sich seither mehr als verdreifacht. Zu jedem Zeitpunkt stelle sie sich mit außergewöhnlichem Enthusiasmus, Überzeugung und Mut in den Dienst, das Unternehmen jeden Tag erfolgreicher zu machen und sich somit das Vertrauen der Kunden und Mitarbeiter sowie deren Familien immer wieder neu zu erwerben.

Neben dem ausgeprägten Pflichtbewusstsein der Unternehmerin Sybill Storz beleuchtete Ministerpräsident Mappus auch das überdurchschnittliche Verantwortungsbewusstsein sowie den Sinn für die Gemeinschaft, den Sybill Storz charakterisiert. Diesem sozialen Bewusstsein ließ Sybill Storz viele Taten folgen. In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten setzt Sybill Storz sich einerseits auf breiter Basis für lokale Projekte aus dem Bereich Soziales, Kultur und Bildung in ihrer Heimatregion Tuttlingen ein und unterstützte diese tatkräftig. Andererseits zeichnet sich die Preisträgerin durch ihre weltweite Unterstützung der medizinischen Fortbildung aus, die jeweils dazu dienen soll, vor allem weniger privilegierten Menschen Zugang zu effektiver medizinischer Versorgung zu ermöglichen.

Dieses vielschichtige Engagement in den Bereichen Wirtschaft und Gemeinwohl würdigte Ministerpräsiden Mappus mit den folgenden Worten: „Mit Ihrem ausgeprägten sozialen und gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstsein haben Sie sich herausragende Verdienste um das Wohlergehen des Landes und der Gesellschaft erworben.“

v.l.n.r.: Ministerpräsident Stefan Mappus, Dr. h. c. mult. Sybill Storz und der ehemalige Ministerpräsident Erwin Teufel

Im Kreise der anwesenden Gäste und langjährigen Wegbegleitern bedankte sich Sybill Storz sehr herzlich für diese hohe Anerkennung. Sie empfinde es als große Ehre diese Auszeichnung entgegennehmen zu dürfen. „Es erfüllt mich mit viel Dankbarkeit gegenüber den Menschen, die daran beteiligt waren, dass ich als Unternehmerin nicht nur einen höchst interessanten Beruf, sondern durchaus meine Leidenschaft gefunden habe, kreativ und innovativ zu sein sowie Gestaltungsspielräume wahrnehmen zu dürfen“, so die erste Reaktion von Sybill Storz. In Verlauf ihrer Dankesrede betont sie ebenfalls die wichtige Rolle ihrer Familie und Mitarbeiter, da es ihr vor allem durch deren Unterstützung möglich geworden sei, in vielerlei Hinsicht erfolgreich zu agieren. Aus diesem Grund nehme sie die heutige Ehrung auch stellvertretend für ein weltweites Team entgegen. Sybill Storz versäumte es auch nicht, darauf zu verweisen, dass es ihr auch zukünftig wichtig sei, ihre Entscheidungen und Handlungen zum Wohle anderer einzusetzen und im Einklang mit der Gesellschaft zu stehen.

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben Familie und langjährigen Mitarbeitern auch Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel, Wirtschaftsminister Ernst Pfister sowie Landrat Guido Wolf und Oberbürgermeister Michael Beck sowie weitere langjährige Wegbegleiter.