Navigation

CORONA-Pandemie – Unser Beitrag für das Gesundheitswesen

In diesen bewegten Zeiten zählt Sicherheit, Stabilität, aber vor allem Flexibilität sich schnell an diese außergewöhnliche Situation anzupassen. Die aktuelle Pandemie stellt für das Gesundheitswesen, Ärzte, medizinisches und nicht-medizinisches Personal, Patienten und Unternehmen eine noch nie dagewesene Herausforderung dar, deren Bewältigung Koordination, Kommunikation und Innovation erfordert.

Auch in dieser Situation liegt unser Fokus darauf, dass wir unsere Partner im Gesundheitswesen mit den passenden Produkten, Beratung und Service unterstützen. 

Partner im Gesundheitswesen – Schutz von Mitarbeitern – Patientenversorgung sicherstellen

Unsere Mitarbeiter setzen sich mit großer persönlicher Verantwortung und Engagement dafür ein, dass Sie weiterhin Ihre Patienten mit Qualitätsprodukten von KARL STORZ behandeln können – sei es bei der Behandlung von Covid-19-Patienten oder bei geplanten endoskopischen Eingriffen. 

Schutz unserer Mitarbeiter – Flexibles Arbeiten

Damit wir für Sie da sein können, gilt unsere besondere Aufmerksamkeit der Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um das Thema Social Distancing konsequent umzusetzen, haben wir in der gesamten globalen KARL STORZ Gruppe unter anderem folgende innerbetriebliche Schutzmaßnahmen ergriffen:

  • Zeitversetztes Arbeiten in der Produktion, der Logistik und in weiteren Bereichen
  • Home-Office und Ausbau unserer IT-Infrastruktur, um die digitale Zusammenarbeit stabil auszuweiten
  • Splitten von Teams in geschäftskritischen Bereichen
  • Verschärfte Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen
  • Transparente Informationspolitik und umfassende Schulung unserer Mitarbeiter

Mit diesen Schutzvorkehrungen möchten wir unsere Versorgungsrolle im Gesundheitswesen als Ihr verlässlicher Partner sicherstellen, um unseren Beitrag zur kritischen Patientenversorgung weiterhin ohne Unterbrechung und mit Nachdruck leisten zu können.

Lieferfähigkeit – Fokus sicherstellen

Aktuell können wir mitteilen, dass unsere Produktion, Logistik, Service und alle weiteren Supportfunktionen vollständig operativ arbeiten. Dies gilt nicht nur für unseren Hauptsitz und Produktionsstandort Tuttlingen, sondern auch für unsere Produktionsstandorte in der Schweiz, Estland und den USA. Ebenfalls stehen wir im engsten Kontakt mit unseren Lieferanten, um die Materialversorgung sicherzustellen. Auch hier haben wir noch keine kritischen Ausfälle zu verzeichnen. Wir werden weiterhin unseren Fokus auf die Sicherstellung unserer Produktionskapazitäten halten, so dass wir im Sinne der Patientenversorgung handlungsfähig bleiben. Die aktuelle Lage erlaubt es verständlicherweise nicht, dass wir weitergehende Prognosen geben können, aber dank des hohen Engagements aller Beteiligten versuchen wir zu jeder Zeit, eine fokussierte Versorgung bieten zu können. Leider kann es auch bereits heute in einzelnen Produktgruppen zu Lieferverzögerungen kommen. In solch einem Fall stehen wir im engen Austausch mit Kunden und Partner, um Ihre Planbarkeit zu erhöhen. 

Ihr Beitrag ist entscheidend

Es ist uns ein großes Anliegen, Ihnen und dem medizinischen und nicht-medizinischen Fachpersonal in den Kliniken zu danken. Sie setzen sich in dieser schweren Situation jeden Tag und unermüdlich für die bestmögliche Patientenversorgung ein. Dies ist nicht nur ein Einsatz für die Gesundheit Einzelner, sondern elementar für das Wohlergehen der gesamten Gesellschaft. In dieser Situation tun wir alles in unserer Macht Stehende, um Sie bei der Patientenversorgung bestmöglich zu unterstützen. Gemeinsam können wir einen Unterschied machen.

Airway-Management – Videolaryngoskope für die Intubation von Covid-19-Patienten

In der aktuellen Corona-Situation ist der Bedarf an unseren C-MAC® Videolaryngoskopen, Intubationsendoskopen, C-MAC® S Single-Use-Videolaryngoskopen sowie Bronchoskopen deutlich gestiegen. Um diese außergewöhnliche Nachfragesituation bewerkstelligen zu können, haben wir die Fertigungskapazitäten massiv vergrößert. Wir können Ihnen versichern, dass wir alle Potentiale ausschöpfen, um diese Kapazitäten auch weiterhin deutlich und vor allem schnell zu erhöhen. Die eingeleitete Kapazitätserhöhung zeigt bereits ihre positive Wirkung und dennoch kann der derzeitige Nachfrageanstieg nur anteilig gedeckt werden, d. h. in der aktuellen Situation können wir eine sofortige Belieferung nicht jederzeit garantieren.

S-PILOT® – Modulare Lösung für das Rauchgasmanagement

Als früher Pionier der Laparoskopie arbeitet KARL STORZ stetig daran, den aktuellen Stand der Technik weiterzuentwickeln. Ein gutes Beispiel ist das modulare S-PILOT® Rauchgasmanagement-System mit In-Line Filterung und Optionen für aktive und passive Anwendungen. Neueste Richtlinien der SAGES und EAES empfehlen: „Bei laparoskopischen Eingriffen sollte die Verwendung von Hilfsmitteln zur Filterung der aerosolhaltigen Partikel des freigesetzten CO2 dringend in Betracht gezogen werden.“

Obwohl KARL STORZ die Effizienz des KARL STORZ Systems für die Rauchgasabsaugung nicht gemäß der Zertifizierungsanforderungen der ULPA und nicht auf die Filterung von SARS-CoV-2 Viren geprüft hat, liegen Daten zur Effizienz der KARL STORZ Filter bezüglich der Filterung von Bakterien und anderen Viren vor.

Die Effizienz der KARL STORZ Filter wurde anhand üblicher Testmethoden mit Mikroorganismen, bekannt als „Virale Filter Effizienz (VFE)“ und „Bakterielle Filter Effizienz (BFE)“, geprüft. Bei diesen Arten von Tests wird davon ausgegangen, dass sie den klinischen Szenarien am ehesten entsprechen. Es wurden ein Testaerosol mit einer durchschnittlichen Partikelgröße von 3 +/- 0,3 µm und der Virus-Bacteriophage ɸX174 mit 0,027 µm (bei VFE) bzw. das Bakterium Staphylococcus aureus (bei BFE) verwendet. Die Testergebnisse bestätigten die Filtereffizienz von mehr als 99,999%.1,2

Bei nicht-mikrobiologischen Tests wurde das Testaerosol DEHS (= Di-2-Ethylhexyl-Sebacat) mit einer Größe von 0,3 µm verwendet. Eine Filtereffizienz von mehr als 99,99% wurde erreicht.3

Wenden Sie sich an Ihre lokale KARL STORZ Vertretung um ein Angebot zu erhalten, das Ihren individuellen Anforderungen entspricht oder bezüglich Details zum verfügbaren Portfolio der Rauchgasabsaugung.

Der S-PILOT® mit In-Line Filter ist Bestandteil des umfangreichen Angebots an KARL STORZ Produkten, die alle in Zusammenarbeit mit praktizierenden laparoskopischen Chirurgen entwickelt wurden. Das gesamte Portfolio deckt die ganze Bandbreite an diagnostischen und operativen laparoskopischen Eingriffen bei erwachsenen sowie pädiatrischen Patienten ab.

Nelson Laboratories Inc., Salt Lake City, USA: „Virus Filtration Efficiency Test (VFE) at an Increased Challenge Level“ Lab. Nr. 169548, 13. Sep. 2000 (Interne Referenz: SAP ID 300000338072).

Nelson Laboratories Inc., Salt Lake City, USA: „Bacterial Filtration Efficiency Test (BFE) at an Increased Challenge Level“ Lab. Nr. 169685, 13. Sep. 2000 (Interne Referenz: SAP ID 300000338073).

GVS Filter Technology UK, Lancashire LA3 3EN, UK: Produktspezifikation Modell 984 Rev. 05, 23. Okt. 2019 (Interne Referenz: SAP ID 300000338092).