Navigation

Highlights

Urologie

Das neue flexible Video-Cystoskop C-VIEW®

Flexible Anwendung neu definiert

Egal ob Ambulanz, Intensivstation oder endourologischer Operationssaal, mit dem neuen flexiblen C-VIEW® Cystoskop können die unterschiedlichen Anwendungsszenarios der flexiblen Cystoskopie abgedeckt werden. Zusätzlich ermöglicht das C-VIEW® in Kombination mit dem C-MAC® Monitor eine mobile Lösung für die Cystoskopie.

  • Keine separate Lichtquelle, kein Lichtkabel und kein Kamerakopf erforderlich: Digitales Komplettsystem mit CMOS-Chiptechnologie und integrierter LED-Beleuchtung
  • Leichteres Einführen in die Harnröhre durch atraumatisch geformte Spitze
  • Erweiterte Konfigurations- und Dokumentationsmöglichkeiten: Anbindung an C-HUB® II, C-MAC® oder TELE PACK+ zur Dokumentation und Datenverwaltung

Bipolare Behandlungskonzepte von KARL STORZ

Das neue bipolare Konzept von KARL STORZ ermöglicht Ihnen durch einfache Auswahl dedizierter Elektroden eine wirtschaftliche Lösung der Behandlungsmethoden (Bipolare- Resektion, -Enukeation, -Vaporisation und En-Bloc Resektion).

Unterstützt wird das System vom neuen KARL STORZ HF-Generator AUTOCON® III 400. Dabei wurde vor allem das Leistungsverhalten im bipolaren Bereich optimiert und weiterentwickelt.

Die KARL STORZ Produktpalette umfasst Schlingen für die Resektion, Inzision, En-Bloc-Resektion sowie Vaporisations- und Enukleationselektroden für Prostata und Blase.

Für die Enukleationstechnik bietet KARL STORZ ein modernes, adaptives Morcellatorsystem, welches eine Entfernung des Prostatagewebes aus der Blase ermöglicht.


Besondere Merkmale des transurethralen Behandlungskonzepts

  • Verschiedene Techniken können mit einem bipolaren Arbeitselement durch die Wahl der entsprechenden Elektrode realisiert werden
  • Echtes bipolares System: Keine Rückführung des Stromflusses über den Schaft
  • Automatische HF-Leistungsregulierung durch den neuen HF-Generator AUTOCON® III 400
  • Regulierter Stromfluss: Geringe Gewebeeinwirkung, verminderte Obturatornerv-Stimulation
  • Ein Generator für alle Techniken: Bipolare Vaporisation, Enukleation und Standard-TUR

Endoskopische Enukleation und Morcellation von KARL STORZ

Alles aus einer Hand

Mit der Veröffentlichung der EAU-Guidelines 2016 wurden die Laser-Enukleation (z. B. HoLEP, ThuLEP) und die bipolare Enukleation unter dem Begriff der endoskopischen Enukleation der Prostata (EEP) zusammengefasst. Die EEP gilt damit, wie die klassische transurethrale Resektion, als Verfahren der ersten Wahl zur Behandlung des benignen Prostatasyndroms (BPS). Um den Anforderungen dieser Entwicklung gerecht zu werden, präsentiert KARL STORZ Ihnen variable Konfigurationsmöglichkeiten, welche sowohl eine Laser- als auch eine HF-basierte Anwendung durch ein und dasselbe Grundinstrumentarium ermöglichen.
Dabei stellt KARL STORZ Ihnen nicht nur ein flexibles System für alle Techniken und Energiequellen zur Verfügung, sondern erweitert die Produktreihe zur Enukleation durch ein Morcellator-System zur Entfernung des Prostatagewebes.

  • Wirtschaftliche und effiziente Lösungen für die Enukleationstechniken: Grundinstrumentarium für die Enukleationstechniken sowie zusätzliche dedizierte Instrumente für die Laser- (HoLEP, ThuLEP) und die bipolare Enukleation.
  • Entfernung des Prostatagewebes mit dem individuell installierbaren Morcellator-System

Das flexible Video-Cystoskop HD-VIEW

Höchste Ansprüche per Definition

Mit dem flexiblen Video-Cystoskop HD-VIEW™ kann den steigenden Anforderungen an die Bildqualität bei der flexiblen Cystoskopie sowie der perkutanen Anwendung entsprochen werden. Darüber hinaus wird mit dem neuen Absaugventil eine effektive Methode zur zügigen Blasenentleerung angeboten. Die Überarbeitung der distalen Spitze ermöglicht ein leichteres Einführen.

  • Sichtbar höhere Auflösung durch Kamerachip in High-Definition
  • Integrierte LED-Technologie mit automatischer Belichtung
  • Absaugventil zur zügigen Blasenentleerung
  • Atraumatisch geformte Spitze von 10,9 Charr.
  • Arbeitskanal mit 7 Charr.
  • Abnehmbarer LUER-Einlauf zur verbesserten Aufbereitung

Eine neue Generation druckkontrollierter MIP-Systeme für eine minimal invasive Perkutane Nephrolitholapaxie

Das MIP-System für alle Steingrößen gewährleistet eine schonende, komplikationsarme und effektive Steinbehandlung.

  • Druckmanagement: Alle Systeme der MIP-Serie sind als offenes System gestaltet
  • Steinbergung: Durch den „Staubsauger-Effekt” (hydrodynamischen Effekt) ist es möglich, die Steine ohne Zangen, Greifer oder Steinfänger zu bergen
  • Bougierung: Nach einer Hautinzision erfolgt die Bougierung des Zugangstraktes in einem Schritt
  • Vielseitigkeit: Für unterschiedliche Steingrößen in der Niere steht das passende Instrumentarium zur Verfügung
  • Applikator: Die Zugänge zur Niere können direkt nach der Steinbergung mittels Applikator mit einer Gelatine-Thrombin-Matrix verschlossen werden. Zusätzlich kann der Applikator zur Injektion von Kontrastmittel genutzt werden
  • Schäfte: Für Standard, Supine und pädiatrische Eingriffe

Wir realisieren Innovationen – Das dünne Uretero-Renoskop von KARL STORZ

Mit dem dünnen Uretero-Renoskope präsentiert KARL STORZ eine zukunftsweisende Weiterentwicklung im neuen Design. Die noch schlankere Schaftform verleiht dem Instrument eine ausgewogene Balance und bietet ein angenehmes und ergonomisches Arbeiten. Die schlanke Schaftform ermöglicht dem Operateur eine einfache und schonende Behandlung.

  • Minimaler Schaftumfang mit großem Arbeitskanal
  • Langgezogene Schaftstufe
  • Leichtes Einführen in den Ureter durch atraumatisch geformte distale Spitze

Da jedes Detail zählt – sichtbar höhere Auflösung mit den flexiblen Uretero-Renoskopen FLEX-XC und FLEX-X2S

KARL STORZ präsentiert eine neue Generation an flexiblen Uretero-Renoskopen. Nutzen Sie die bewährten Eigenschaften wie geringer Schaftumfang, ausgezeichnete Verwindungssteifigkeit und Manövrierfähigkeit jetzt in Kombination mit einer sichtbar höheren Bildauflösung.

Im Rahmen der Produktentwicklung wurde nicht nur die Bildqualität des Video-Uretero-Renoskops FLEX-XC maximiert, sondern auch die Faseranzahl des Uretero-Reno-Fiberskops FLEX-X2S verdoppelt.

Ein vielfältiges Angebot an optionalem Zubehör wie Steinfängern, Laserfasern und Führungssonden komplettiert das Produktportfolio.

Video-Uretero-Renoskop FLEX-XC:

  • Jetzt mit 2,6-fach höherer Bildauflösung
  • Klares Bild auch bei hohen Zoomstufen
  • Optimierte Darstellung mit den S-Technologien

Uretero-Reno-Fiberskop FLEX-X2S:

  • Jetzt mit doppelter Faseranzahl
  • Deutlich verbesserte Bildqualität

KARL STORZ Single-Use-Steinfänger

Für jede Anforderung der ideale Steinfänger

Die zahlreichen Indikationen und Anwendungsmethoden innerhalb der Steintherapie erfordern jeweils unterschiedliche Eigenschaften bei den verwendeten Steinfangkörbchen – eine Herausforderung, der KARL STORZ mit einer neuen Produktlinie von Nitinol-Steinfangkörbchen begegnet. Die Körbchen sind auf die Größen der jeweiligen Arbeitskanäle abgestimmt und passen sich durch die hochflexiblen Nitinol-Drähte den anatomischen Gegebenheiten an.

CALCULASE® III – Das Ende der Steinzeit

35-W-Holmium-Laser für die Urologie

Mit dem CALCULASE® III bringt KARL STORZ eine neue Generation von Desktop-Lasern mit ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis auf den Markt. Mit 35 Watt Leistung sowie optimierten Modi, wie z. B. dem Burst-Modus zur Verminderung der Repulsion von Steinfragmenten, bietet der Laser alles, was für eine erfolgreiche Lithotripsie benötigt wird.

  • Verbesserte Leistung von bis zu 35 Watt
  • Erweitertes Energiespektrum von 0,2 – 4 Joule
  • Erhöhte Frequenz von 4 – 30 Hertz
  • Optimierte Pulsmodi
  • RFID-Faseridentifikation
  • 10"-Touchscreen für einfache Bedienung

IMAGE1 S™ 4U – mORe than a camera

Das IMAGE1 S™ 4U Kamerasystem ermöglicht es dem Operateur, die Vorteile der 4K-Technologie optimal zu nutzen. Besonders bemerkenswert ist die Bildqualität: Eine hohe Bildhelligkeit, beeindruckende Farben, ein hoher Detailreichtum sowie eine deutlich verbesserte Tiefenwirkung zeichnen dieses System aus. Dank der Modularität können die 4U-Komponenten einfach in die bestehende Kameraplattform IMAGE1 S™ integriert werden. So ist das System weiterhin mit den bestehenden Technologien (z. B starre, flexible, Fluoreszenz- und 3D-Endoskopie) kompatibel und kann individuell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt werden.

  • IMAGE1 S™ 4U überzeugt durch beeindruckende, gestochen scharfe Bilder
    • Hervorragende Bildhelligkeit
    • Eindrucksvolle Farbwiedergabe
    • Hoher Detailreichtum
  • Drei innovative Visualisierungstechnologien zur Gewebedifferenzierung:
    • CLARA: Homogene Ausleuchtung
    • CHROMA: Kontrastanhebung
    • SPECTRA: Farbtonverschiebung und -vertauschung
  • Einfache Integration in die IMAGE1 S™ Kameraplattform