Navigation

Highlights

MTP Einweg-Produkte

Rauchgasfilterset zum Einmalgebrauch

Das Rauchgasfilterset dient der Filtration und dem regulierten Ablassen von entstehendem Rauchgas bei laparoskopischen Eingriffen zur Reduzierung des Risikos für Patienten und OP-Personal.

  • Filtration von Mikroorganismen, Partikeln und gefährlichen chemischen Substanzen
  • Filtereffizienz > 99.9999 % bei der getesteten Probe
  • Länge 500 mm
  • LUER-Lock-Anschluss männlich
  • Durchflussrate bis zu 8 l/min bei 15 mmHg
  • Rollenklemme zur Steuerung der Durchflussrate
  • Passive Rauchgasabsaugung
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit

Einweg-Schlauchsets für den ENDOMAT® SELECT

Der ENDOMAT® SELECT ist eine Ein-Rollen-Pumpe zur Zuspülung oder Absaugung von Flüssigkeiten bei chirurgischen und diagnostischen Eingriffen. Durch das Aufspielen unterschiedlicher Software-Module lässt sich die Pumpe fachgebietsübergreifend in verschiedene Säle integrieren und indikationsabhängig verwenden.

Besondere Merkmale der Einweg-Schlauchsets:

  • Indikationsspezifische Einweg-Schlauchsets
  • Angabe der vorgesehenen Fachgebiete auf der Verpackung
  • Schlauchkassetten-Design ermöglicht Einhandbedienung
  • Kodierung der Schlauchkassetten hat zur Folge, dass diese nur dann vom Gerät erkannt werden, wenn die passende Software im Gerät gestartet wurde. Damit arbeitet die Pumpe nur in den für eine bestimmte Anwendung erlaubten Parametern.

Das neue MTP Intubations-Videoendoskop FIVE S

Besondere Merkmale:

  • Die flexiblen Single-Use Videoendoskope lassen sich in Verbindung mit dem C-MAC® Monitor verwenden und sind damit Bestandteil des modularen C-MAC® Systems
  • CMOS-Chip und LED-Lichtquelle am distalen Ende des Endoskops
  • Arbeitskanal von 1,2 mm zur Absaugung, Applikation von Sauerstoff bzw. eines Lokalanästhetikums oder das Einbringen von Medikamenten
  • Steifigkeit des Schaftes abgestimmt auf Indikationen in der Anästhesie
  • Tubusfixator am proximalen Ende des Schaftes
  • Video- und Fotoaufnahme sowie Datenspeicherung über C- MAC® Monitor
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit

Das könnte Sie auch interessieren:

C-MAC® S – Das Videolaryngoskop zum Einmalgebrauch

Das C-MAC® S System kombiniert einen wiederverwendbaren IMAGER und Monitor mit Videolaryngoskopen zum Einmalgebrauch. Die Verwendung von Einwegspateln bietet im Vergleich zu Mehrwegspateln den Vorteil, dass das Risiko von Kreuzkontaminationen minimiert wird. Dieser Effekt wird dadurch verstärkt, dass Spatel und Handgriff aus einem Teil bestehen. Der IMAGER verfügt über einen CMOS-Chip und eine LED-Lichtquelle und kann bei bis zu 65°C aufbereitet werden.

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff aus einem Teil 
  • Für direkte und indirekte Laryngoskopie mit original MACINTOSH Spatelform
  • Zur täglichen Routine und Ausbildung
  • Standard-MACINTOSH-Spatel in den Größen 3 und 4
  • Hyperangulierter D-BLADE für schwierige Atemwege
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor, C-MAC® PM II und C-HUB® IIGER

Das könnte Sie auch interessieren:

C-MAC® S – Das Videolaryngoskop zum Einmalgebrauch für pädiatrische Anwendungen

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff mit Schmutzkante aus einem Teil
  • Für direkte und indirekte Laryngoskopie mit original MILLER Spatelform in den Größen 0 und 1
  • Zur täglichen Routine und Ausbildung
  • Zur Verwendung mit C-MAC® S IMAGER Pädiatrie in Kombination mit C-MAC® PM oder C-MAC® Monitor mit Anschlusskabel

Das könnte Sie auch interessieren:

Flexible Videoendoskope zum Einmalgebrauch für Anwendungen in der HNO

Beispielhafte Situationen, in denen sich die Verwendung von Single-Use-Endoskopen empfehlen könnte:

  • Hoch infektiöse Patienten
  • Kliniken ohne eigene Aufbereitungsabteilung
  • Unregelmäßiger Einsatz von flexiblen Endoskopen
  • Backup für Mehrweg-Endoskope
     

Besondere Merkmale:

  • Die flexiblen Single-Use Videoendoskope lassen sich in Verbindung mit dem C-MAC® Monitor verwenden und sind damit Bestandteil des modularen C-MAC® Systems
  • CMOS-Chip und LED-Lichtquelle am distalen Ende des Endoskops
  • Video- und Fotoaufnahme sowie Datenspeicherung über C-MAC® Monitor
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit

Einmal-Albarran-System HyDOME® für die Verwendung in Verbindung mit Duodenoskopen

  • Das Einmal-Modul besteht aus einem Zugdraht- und Hebelmechanismus (Albarran-Mechanismus)
  • Positionierung des Moduls mit nur einem Klick
  • Das Einmal-Modul wird nach jeder Anwendung entnommen und entsorgt und bietet damit keine Basis für Kreuzkontaminationen. Durch die Entnahme des Moduls besteht ein direkter Zugang zum Albarran-Kanal des Endoskops, sodass dieser durchgebürstet und durchgespült werden kann.
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit
  • Zeitersparnis, da keine Aufbereitung notwendig
  • Immer Erstanwendung, daher kein Langzeit-Verschleiß

Das könnte Sie auch interessieren:

Endoskop-Vorwärmekissen zum Einmalgebrauch

Zur Erwärmung des Endoskops für ein beschlagfreies Arbeiten

  • Aktivierung des Vorwärmekissens über ein Metallplättchen
  • Für alle starren Endoskope geeignet
  • In zwei verschiedenen Größen erhältlich (12 x 20 cm und 12 x 36 cm)
  • Es wird keine andere Wärmequelle (Elektrizität, warmes Wasser, etc.) benötigt
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit
  • Paralleles Vorwärmen von zwei Endoskopen in einem Wärmekissen möglich

Das könnte Sie auch interessieren:

CLICKline Einwegscheren – Einmalig scharf!

Die Einweg-Schereneinsätze sind mit allen wieder­verwendbaren Handgriffen der KARL STORZ CLICKLINE Serie kombinierbar. Somit sind sie sowohl für die regelmäßige Nutzung als auch als Backup-System geeignet.

Besondere Merkmale:

  • Immer Erstanwendung, daher kein Langzeit-Abstumpfen der Scherenblätter
  • Einsätze steril verpackt im Einzelblister in 10er Spenderbox
  • „Single-use meets reusable“: Kombination aus Scheren zum Einmalgebrauch und wiederverwendbaren Handgriffen
  • Farbkodierung zur Identifizierung der Einwegkomponente

Das könnte Sie auch interessieren:

TRAPBAG Extraktionsbeutel mit Reusenverschluss

  • Ein Extraktionsbeutel vorgepackt in einer Einführhilfe für das Einbringen durch 10-mm-Trokare
  • Nach Entfernen der Einführhilfe wird der Trokar nicht weiter blockiert, sondern kann für andere Instrumente genutzt werden
  • Reusendesign beugt dem Gewebe- und Flüssigkeitsaustritt vor, auch bei offenem Beutel
  • Nitinol-Memory-Draht für das Offenhalten und Schließen des Extraktionsbeutels
  • Transparentes Material

Das könnte Sie auch interessieren:

MiniTwin TRAPBAG

Zur laparoskopischen Entnahme von Lymphknoten

  • Zwei Extraktionsbeutel vorgepackt in einer Einführhilfe: Separates Einbringen durch 10 mm Trokar möglich
  • Nach Entfernen der Einführhilfe wird der Trokar nicht weiter blockiert, sondern kann für andere Instrumente genutzt werden
  • Unterschiedliches Design der beiden Extraktionsbeutel zur Differenzierung von Gewebeproben
  • Reusendesign beugt dem Gewebe- und Flüssigkeitsaustritt vor, auch bei offenem Beutel
  • Nitinol-Memory-Draht für das Offenhalten und Schließen des Extraktionsbeutels
  • Transparentes Material

Das könnte Sie auch interessieren:

Beheizbares Insufflationsschlauchset mit Gasfilter zum Einmalgebrauch

  • Integrierter Heizdraht zur Gaserwärmung (ca. 37 °C)
  • Verminderung des Kontaminationsrisikos von Patient und Gerät
  • Beidseitig hydrophobe Filtermembran
  • Filtereffizienz > 99,995 % bei der getesteten Probe
  • Gasdurchfluss bis zu 50 l/min
  • Zugelassen für das Insufflationsgerät ENDOFLATOR® 50
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit

Das könnte Sie auch interessieren:

Extraktionsbeutel zur laparoskopischen Gewebeentnahme

Besondere Merkmale:

  • Ein Extraktionsbeutel vorgepackt in einer Einführhilfe: Einfaches Einbringen durch 10-mm-Trokar
  • Nach Entfernen der Einführhilfe wird der Trokar nicht weiter blockiert, sondern kann für andere Instrumente genutzt werden
  • Memory Draht für das Offenhalten und Schließen des Extraktionsbeutels
  • Transparentes Material 
  • Zur vereinfachten Bergung des Extraktionsbeutels wird der Bergebeutel-Extraktor n. KÖCHLI empfohlen 
  • In 3 Größen verfügbar: 200 ml, 800 ml, 1500 ml

Das könnte Sie auch interessieren:

ENDOBAG Extraktionsbeutel

Besondere Merkmale:

  • Ein Extraktionsbeutel vorgepackt in einer Einführhilfe für das Einbringen durch 10 mm Trokare
  • Nach Entfernen der Einführhilfe wird der Trokar nicht weiter blockiert, sondern kann für andere Instrumente genutzt werden 
  • Memory Draht für das Offenhalten und Schließen des Extraktionsbeutels
  • Containersektion des Beutels mit geringerem Durchmesser unterstützt die einfache Entnahme des ENDOBAG durch die Inzision
  • Transparentes Material
  • In 2 Größen verfügbar:
    • Arbeitsvolumen 260 ml, Füllvolumen 62 ml
    • Arbeitsvolumen 200 ml, Füllvolumen 53 ml

Das könnte Sie auch interessieren:

Spül-/Saugschlauchsets für KARL STORZ Handgriffe

Die Spül-/Saugschlauchsets zum Einmalgebrauch werden mit den wiederverwendbaren KARL STORZ Spül-/Saughandgriffen verwendet.

Besondere Merkmale:

  • Reduzierung des Risikos von Kreuzkontaminationen durch den Einsatz von Einweg-Schlauchsets
  • Produkt wird steril geliefert und ist sofort einsatzbereit
  • Farbliche Kennzeichnung zur Unterscheidung von Spül- und Absaugschlauch
  • An den Schlauchanschluss kann das zur verwendeten Pumpe kompatible Spülschlauchset angeschlossen werden

Das könnte Sie auch interessieren:

Kameraüberzüge mit elastischer Spitze

Besondere Merkmale:

  • Zur sterilen Abdeckung von allen gängigen endoskopischen Videokamerasystemen sowie einigen KARL STORZ Video-Mediastinoskopen
  • Das Okular der sterilen Optik bzw. der Handgriff des sterilen Video-Mediastinoskops wird von einem elastischen Material umschlossen
  • In zwei Größen verfügbar: 13 x 242 cm, 18 x 242 cm

Das könnte Sie auch interessieren:

Bipolare Einweg-Elektroden zur Anwendung in der Urologie

Die KARL STORZ Produktpalette umfasst Einweg-Schlingen für die Resektion, Inzision, En-Bloc-Resektion sowie Vaporisations- und Enukleationselektroden für Prostata, Blase und Harnröhre.

Besondere Merkmale:

  • Keine Rückführung des Stromflusses über den Schaft
  • Vollständige Isolierung der Aktiv- und Rückführungselektrode gegen alle elektrisch leitenden Teile des Resektoskops und damit vor allem gegen die Harnröhre
  • Immer Erstanwendung, daher kein Langzeit-Verschleiß der Elektroden
  • Elektroden werden steril geliefert und sind sofort einsatzbereit
  • Je nach Wahl der Elektrode können die verschiedenen Techniken mit ein und demselben Arbeitselement durchgeführt werden

Das könnte Sie auch interessieren: