Navigation

KARL STORZ und inubit bringen mit ORchestrion™ Prozesseffizienz in den Gesundheitsmarkt

01.04.2011 | Humanmedizin

Berlin, 01. April 2011 – die inubit AG, Anbieter einer leistungsfähigen Business Process Management (BPM)-Software und KARL STORZ, ein weltweit führender Medizingeräte-Hersteller, geben ihre Zusammenarbeit im Rahmen der weltweiten Markteinführung der gemeinsam entwickelten Softwarelösung für effizientes OP- und Klinikmanagement, KARL STORZ ORchestrion®, bekannt.
KARL STORZ ORchestrion® ist eine modulare Software, die medizinische Kernprozesse sowie Verwaltungsprozesse eines Krankenhauses transparent macht, diese automatisiert und neben den vorhandenen IT-Systemen auch das Personal und das Management einbezieht. Anders als bisherige Kommunikationsserver, die lediglich den Datenfluss zwischen den heterogenen IT-Systemen übernehmen, optimiert ORchestrion® die Geschäftsprozesse ganzheitlich, d.h. fachlich und technisch vom Modell über die Ausführung bis hin zur Überwachung und betriebswirtschaftlichen Auswertung. Kernsystem ist der ORchestrator, der im Sinne eines offenen, herstellerübergreifenden „Betriebssystems“ alle Ressourcen eines Krankenhauses zugänglich macht und die Ausführungsumgebung für Geschäftsprozesse bereitstellt. Der ORchestrator basiert auf der inubit BPM-Suite, die um branchenspezifische Schnittstellen sowie zentrale Funktionen zum Einsatz im Medizinsektor erweitert wurde. Die Prozesse können dabei entweder individuell konfiguriert oder als vorkonfigurierte Module installiert und betrieben werden. Für die wichtigsten Kernanwendungen, wie die medizinische Ressourcenplanung (RPM), die Steuerung und Lokalisierung von notwendigen Ressourcen (SLM) sowie das Instrumentenmanagement (IMM), stellt ORchestrion® bereits solche Module zur Verfügung.

Dr. h. c. mult. Sybill Storz, Geschäftsführerin von KARL STORZ, ist von den Marktchancen überzeugt: „KARL STORZ ORchestrion® ist eine bislang am Markt einzigartige, zukunftsweisende IT-Lösung. Sie schafft im Krankenhaus die notwendige Kostentransparenz und Prozesseffizienz. Dies ermöglicht ein deutlich wirtschaftlicheres Arbeiten im Kontext der DRGs (Diagnosis Related Groups). Klar prognostizierbare und messbare Kennzahlen wie Auslastung, Planungsgenauigkeit und Reduzierung von OP-Wechselzeiten stellen den Erfolg bei der Einführung von ORchestrion® sicher.“

KARL STORZ ORchestrion® wurde in den letzten drei Jahren gemeinsam von der how to organize GmbH, einem Tochterunternehmen von KARL STORZ, und inubit auf Basis der inubit BPM-Suite entwickelt. Die Kombination aus langjährigem, fachlichem Know-how im Bereich der Krankenhauskernprozesse sowie der innovativen BPM-Technologie, macht ORchestrion® aus dem Stand zu einem führenden Produkt für den internationalen Markt. Nachdem ORchestrion® bereits in zwei Pilot-Kliniken unterschiedlicher Größe und Ausprägung erfolgreich eingeführt werden konnte, wird es ab sofort weltweit ausgerollt. In der Weiterentwicklung, dem Vertrieb und der Projektierung arbeiten KARL STORZ und inubit auch künftig eng zusammen. Darüber hinaus plant inubit ausgewählte Unternehmen des bereits bestehenden, weltweiten inubit-Partnernetzwerks mit in den Roll-out einzubeziehen.

Die IT-Lösung für ein effizientes OP-Management

Der OP von heute wird geführt wie ein Profit Center. Nicht allein die erfolgreiche Operation steht im Vordergrund, sondern auch die Produktivität im Prozess. Der Einsatz der Softwarelösung ORchestrion® von KARL STORZ, der how to organize GmbH und der inubit AG ermöglicht eine Kostenreduktion der laufenden Kosten von bis zu 30 Prozent durch Optimierung der OP-Planung bzw. OP-Durchführung (z. B. Senkung der Wechselzeiten auf 15 Minuten), des Personals sowie einen reibungslosen Informationsfluss zwischen den Operationssälen und dem Krankenhausinformationssystem.

Das integrierte Prozess- und Ressourcenmanagement ORchestrion® begleitet als webbasiertes modulares System die Wertschöpfungskette des Operationssaals in jedem Schritt. Der Gesamtprozess wird geführt von der Planung der Behandlung, über die Operation bis hin zu dem Transport des Patienten zurück auf die Station.

Basis für ORchestrion® ist der ORchestrator powered by inubit, der als zentrales Prozesssteuerungs- und Kontrollsystem die Einbettung der Lösung in die bestehenden IT-Strukturen eines Krankenhauses über standardisierte Schnittstellen erlaubt und gleichzeitig die sichere Steuerung der Krankenhausabläufe übernimmt. Der modulare Systemaufbau lässt sich an die individuellen Bedürfnisse einer Klinik anpassen und bietet eine dynamische Plattform, um zukünftige Entwicklungen und Verbesserungen integrieren zu können.

Als adäquate Ergänzung des modularen Systems wurde ein innovatives, gestaffeltes Servicekonzept entwickelt, bei dem Diagnose, Service sowie Software-Upgrades bequem über eine Remote-Verbindung abgewickelt werden.

Wie ein Dirigent das Orchester, so leitet und organisiert der ORchestrator die Funktionen aller anderen Geräte und Module des ORchestrions® und integriert sie in die vorhandenden Informationssysteme des Krankenhauses. Basierend auf der BPM-Suite der inubit AG erlaubt der ORchestrator die effiziente Prozessgestaltung, -steuerung und -überwachung aller Abläufe im Krankenhaus. Die effektive Koordination und Kontrolle der Ressourcen und Anwendungen durch den ORchestrator sorgt für höhere Effizienz, bessere Qualität und reduzierte Kosten.

Eigenschaften und Vorteile:

  • Zentrales Steuerungs- und Kontrollsystem
  • Prozess-Management-Tool
  • Einsatz als Kommunikationsserver zur Synchronisierung anderer IT-Systeme wie EPA, KIS, RIS, PACS, AIDA usw.
  • Kopplung der internen IT mit externen IT-Systemen z. B. Laborsysteme, Einweiserportale, Krankenkassen usw.
  • Modellierung der Geschäftsprozesse, z. B. für Qualitätsmanagement
  • Abrechnungsprozesse, Belegautomatisierung, Urlaubsantrag/Zeiterfassung, Erzeugung von Dokumentationen, Pflegeprozesse, Freigabeprozesse
  • Simulation klinischer Pfade für die frühzeitige Erkennung von Engpässen
  • Fachliche Reports stellen dem Personal und dem Management wertvolle Informationen in Echtzeit bereit

Über inubit
Die inubit AG ist ein führender Anbieter von ganzheitlichem Prozessmanagement. Von der inubit BPM-Suite als technologischer Grundlage, über die BPM-Methodik bis hin zum umfangreichen Service-Angebot: inubit begleitet Unternehmen in allen Phasen des Business Process Managements. Um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, führt inubit die Anforderungen aus der IT und den fachlichen Bereichen zusammen und setzt diese in durchgängig einsetzbaren Produkten und Lösungen mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis um. inubit ist mit Landesgesellschaften und lokalen Partnerschaften in über zehn Ländern vertreten und betreut mehr als 450 Kunden weltweit.

Über KARL STORZ
Das Unternehmen KARL STORZ hat sich seit den Anfängen im Jahre 1945 zu einem weltumspannenden Unternehmen in der Herstellung und im Vertrieb von Endoskopen, medizinischen Instrumenten und Geräten entwickelt. Kein Riese im internationalen Maßstab, aber führend in wesentlichen Dingen: Kreativität, Flexibilität und Kompetenz.

Über how to organize
Die how to organize GmbH ist eine Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft für innovative Hardware- sowie IT-Lösungen auf höchstem technologischem Niveau. Die Gesellschaft wurde am 29.03.2004 in Berlin als Tochterunternehmen des international tätigen Medizintechnikherstellers KARL STORZ gegründet.


Ansprechpartner für die Presse:
KARL STORZ GmbH & Co. KG
Zorica Injac
Telefon: +49 7461 708 0
Fax: +49 7461 708 105
E-Mail: info@karlstorz.com