Navigation

KARL STORZ spendet insgesamt über 18.300 € für das Hilfsprojekt „Tuttlinger helfen Afrika“

15.07.2010 | Unternehmen

Einen weiteren namhaften Spendenscheck konnten am Montag Nader Hassanzadeh und Klaus Renner für den Verein „KARL STORZ Aktiv e.V.“ an Stadtkoordinator Michael Baur übergeben. Mit der stolzen Spendensumme von 3.150 € unterstützt die vor 23 Jahren gegründete Betriebssportgruppe, die seit 3 Jahren als Verein agiert, das Projekt Tuttlinger helfen Afrika und schwingt sich damit zum – mit Abstand – wichtigsten Vereinspartner des Hilfsprojekts auf. Tuttlinger helfen Afrika ist auf die Zielgerade eingebogen – noch bis 15. Juli werden eingehende Spenden für die „Städtewertung“ berücksichtigt, bei der Tuttlingen momentan gleichauf mit Lindau auf Platz 1 liegt.

„KARL STORZ Aktiv e.V. trägt das ‚aktiv’ nicht nur im Namen“, freut sich der Stadtkoordinator für das Afrika-Hilfsprojekt. „Der Verein beweist auch, was mit Engagement und guten Ideen möglich ist.“ Schon im März hatte der Verein beim diesjährigen 2-tägigen KARL STORZ Hallensportevent mit Volleyball- und Fußballturnier Geld für das Hilfsprojekt gesammelt. 50 Mannschaften mit über 400 Sportlern von KARL STORZ-Niederlassungen aus aller Welt feierten nicht nur ein großes Sportfest, bei dem Afrika im Mittelpunkt stand, sondern spendeten eifrig für das Hilfsprojekt. Dank der großzügigen Unterstützung vieler Mitarbeiter, Geschäftspartner und Besucher wurden damals bereits 3.500 € erwirtschaftet. Jetzt legte der Verein nach: In der ersten Juliwoche organisierte KARL STORZ Aktiv e.V. zum 23. Mal sein großes firmeninternes Fußballturnier auf dem Sportgelände Emmingen-Liptingen. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf fließt jetzt in voller Höhe an „Tuttlinger helfen Afrika“!

Klaus Renner und Nader Hassanzadeh von KARL STORZ Aktiv e. V. übergeben Michael Baur eine weitere Spende.

Über das Engagement der Mitarbeiter freute sich auch Vereinsvorstand Nader Hassanzadeh und bedankt sich bei allen Beteiligten für ihre Hilfe. Mit einer Gesamtspende von nun 6.650 € ist KARL STORZ Aktiv e.V. damit der wichtigste Partner aus der Vereinsszene für das Hilfsprojekt in Tuttlingen. „Das ist schon ein außergewöhnliches Ergebnis, für das wir den Aktiven im Verein, aber auch allen Spendern sehr, sehr dankbar sind“, freut sich auch Michael Baur.

Zudem durfte das Tuttlinger Hilfsprojekt die frohe Kunde entgegennehmen, dass von Geschäftsführerin Dr. h. c. mult. Sybill Storz außer den 8.000 €, die die Geschäftsleitung bereits für die Operation eines afrikanischen Kindes gespendet hat, eine weitere Summe unter anderem aus einem gewonnenen Rechtsfall auf das Tuttlinger Spendenkonto geht. Das Familienunternehmen inklusive der KARL STORZ Betriebssportgruppe erhöhte somit seinen Spendenbetrag auf insgesamt über 18.300 €. „KARL STORZ und mir persönlich war es sehr wichtig, dieses Projekt nach besten Kräften zu unterstützen. Hierbei hatten wir das Projektziel, das Leben und die Gesundheit eines erkrankten Kindes aus Afrika konkret und langfristig zu verbessern, immer ganz bewusst vor Augen. Besonders freut es mich, dass auch unsere Mitarbeiter durch eigene Spenden mitgeholfen haben, diese beachtliche Spendensumme zu erreichen“, betont Frau Dr. Storz.