Navigation

KARL STORZ ist Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012

11.02.2012 | Unternehmen

Mit „MI-Report online“ gehört KARL STORZ zu den 365 „Ausgewählten Orten 2012“. Die Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ gehen kreative Wege, setzen Ideen erfolgreich um und fördern so Innovationen in Deutschland. Die Auszeichnung wird gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank vergeben. KARL STORZ hat es somit nach 2009 bereits zum zweiten Mal geschafft, diesen begehrten Preis für eine herausragende Produktinnovation zu erhalten.

Der KARL STORZ MI-Report online (MI = Medical Information) ist speziell für die Nutzung in sterilen Bereichen konzipiert. Es handelt sich dabei um ein OP-Informationssystem zum intraoperativen Abruf von Informationen verschiedenster Formate und Darstellungsformen. Berührungslose Effizienz lautet die Devise: Mittels dieses bahnbrechenden Systems kann der Chirurg mit simplen, intuitiven Gesten direkt vom Operationstisch auf patientenbezogene Daten, respektive Röntgen- und Bildbefunde sowie Dokumente und Videoaufzeichnungen zugreifen, diese steuern, und manipulieren.

Der KARL STORZ MI-Report kann einfach in jeden OP integriert werden. Die optionale Befestigung des Handtrackers an einem OP-Arm erlaubt dem Operateur eine Nutzung des Systems direkt vom OP-Tisch aus, ohne dabei die Sterilität zu verlieren. Die darzustellenden Daten werden einfach einem Server oder lokal (USB Stick) zur Verfügung gestellt. Der MI-Report ist ein System, das Krankenhäusern eine erhöhte Patientensicherheit, Zeitersparnis im OP-Saal und eine gesteigerte Attraktivität für Patienten und Belegärzte bietet. Somit ist das Produkt die zeitgemäße Ergänzung für jedes moderne Krankenhaus und definiert schon heute den Standard von morgen.

Innovationen in allen gesellschaftlichen Bereichen
Aus über 2.000 Bewerbungen hat die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern KARL STORZ MI-Report online für die Kategorie Wirtschaft ausgewählt. Die 365 Preisträger des Wettbewerbs sind Indikatoren für die ausgeprägte Innovationskultur Deutschlands und Spiegelbild bedeutender Zukunftstrends: Die „Ausgewählten Orte“ geben in allen gesellschaftlichen Bereichen zuverlässig Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit. „Der Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ steht stellvertretend für die vielfältige Innovationskraft hierzulande. Die ‚Ausgewählten Orte 2012‘ sind Ideen, die begeistern, von Menschen, die echtes Engagement zeigen. Sie stehen für Fortschritt und Zukunft in Deutschland“, so Jürgen Fitschen, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bank. Bundessieger und Publikumssieger 2012 Im Laufe des Jahres wird es noch einmal für alle Preisträger spannend: Aus den 365 „Ausgewählten Orten 2012“ kürt die Jury für jede Wettbewerbskategorie jeweils einen Bundessieger. Diese stehen als Leuchttürme für die inhaltliche Qualität des Wettbewerbs und die Innovationskraft Deutschlands. 18 „Ausgewählte Orte 2012“ wurden für diese zusätzliche Auszeichnung nominiert. Zudem stellen sich im Sommer wieder alle 365 Orte der Wahl zum Publikumssieger, an der sich ganz Deutschland im Rahmen einer Online-Abstimmung beteiligen kann. Die sechs Bundessieger und der Publikumssieger werden im Herbst auf einer feierlichen Veranstaltung ausgezeichnet und geehrt.

Über den Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“
Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank realisiert. Die Initiative unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und die Deutsche Bank prämieren jährlich 365 herausragende Projekte und Ideen, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten.