Navigation

Stage

Erfindungen und Entwicklungen

Zwei Erfindungen waren es vor allen anderen, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts der Endoskopie einen ungeahnten Aufschwung ermöglichten – zwei Erfindungen, die beide aufs engste mit dem Namen KARL STORZ verbunden sind: die Kaltlichtquelle und die HOPKINS® Stablinsenoptik. Nun konnten die Ärzte nicht nur in einer bis dahin ungekannten Präzision diagnostizieren, sie entwickelten auch Operationstechniken, die heute als „Minimal-invasive Chirurgie“ selbst dem medizinischen Laien ein Begriff sind. KARL STORZ hat diese revolutionäre, noch keineswegs abgeschlossene Entwicklung in jeder Phase begleitet. In engster Zusammenarbeit mit Ärzten und Spezialisten aller Fachrichtungen entstanden Produkte, die in vielen Fällen wegweisend waren und der Firma weltweit eine Spitzenstellung sicherten.

Nur wer weiß, was die Kunden wirklich wollen, kann solche Erfolge erzielen. Dazu gehört neben genauer Kenntnis der medizinischen Anforderungen die sensible Beobachtung spezifischer Marktentwicklungen, um die Bedürfnisse des Marktes intuitiv zu erfassen, die Probleme zu analysieren und dann zu erkennen, wie eine optimale und doch machbare Lösung aussehen kann.

Eine solche Lösung ist der integrierte Operationssaal OR1™, mit dem KARL STORZ gezeigt hat, dass die Firma über das kreative Potenzial verfügt, auch umfassendste Systemlösungen mit der gleichen Souveränität zu bewältigen wie die Entwicklung perfekter Optiken und Instrumente.