Navigation

Stage

Highlights

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

UNIDRIVE® S III ENT

High-Speed-Motorensystem für die Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Besondere Merkmale:

  • Stufenlos regulierbare High-Speed-Handstücke mit bis zu 100.000 Umdrehungen pro Minute
  • Übersichtliche Menüführung und schnelle Programmwahl dank integriertem Touchscreen-Bildschirm
  • Einfacher Aufbau und schnelle Inbetriebnahme für einen reibungslosen OP-Ablauf

Kopfleuchte KS70

Besondere Merkmale:

  • Die lange Betriebszeit mit einer Batteriebetriebsdauer bis zu 18 Stunden ermöglicht den Einsatz im OP und in der Praxis
  • Optimaler Tragekomfort durch ausbalanciertes, leichtes Design sowie ergonomisches Kopfband
  • Hochleistungs-LED in Kombination mit Flüssiglinse für optimale Tiefenausleuchtung
  • Die Leuchtfeldgröße ist bei einem Arbeitsabstand von 400 mm stufenlos am Fokusring von 30 mm – 150 mm einstellbar
  • Die Leuchtstärke in der maximalen Leuchtstufe beträgt 32.000 Lux (Arbeitsabstand 400 mm / Leuchtfelddurchmesser 30 mm)

EndoCAMeleon® HNO

Besondere Merkmale:

  • Einfach zu bedienendes Kontrollrad, jetzt mit Finne
  • Lichtkabelanschluss nach oben abgehend
  • Variabel einstellbare Blickrichtung (15° bis 90°) – reduzierter Optikwechsel
  • Durchmesser 4 mm, Länge 18 cm
  • Leichte Bauweise und modernes Design
  • Passender Siebkorb für die Aufbewahrung und Aufbereitung der Optik
  • Standardokular, passend für alle Kameraköpfe

IMAGE1 S 3D – A Dimension Ahead

IMAGE1 S 3D ermöglicht dem Operateur eine exzellente Tiefenwahrnehmung. Besonders bei Tätigkeiten mit hohen Anforderungen an die räumliche Wahrnehmung ist das stereoskopische 3D-System wertvoll. Dank des modularen Systems lassen sich bestehende 2D-Systeme um 3D erweitern.

  • 3D-System mit Videoendoskopen in 4 Millimeter Durchmesser
  • Leichtes Umschalten von 3D zu 2D
  • Kompatibel zur Kameraplattform IMAGE1 S
  • Drei innovative Visualisierungstechnologien zur einfachen Gewebedifferenzierung
  • in 2D und 3D:
    – CLARA: Homogene Ausleuchtung
    – CHROMA: Kontrastanhebung
    – SPECTRA: Farbtonverschiebung und -vertauschung

VITOM® 3D – 3D-Visualisierung für die Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und die offene Chirurgie

Das VITOM® 3D-System stellt eine revolutionäre Lösung für die Visualisierung von mikro-chirurgischen und offenen Eingriffen für viele Fachdisziplinen dar. Die Anwendungsmöglich-keiten ähneln denen eines Operationsmikroskops. Die Bedienung der wichtigsten Funktionen erfolgt über den IMAGE1 PILOT, der am OP-Tisch in der direkten Arbeitsumgebung des Chirurgen befestigt wird.

  • Kleiner, leichter und kompakter als ein Operationsmikroskop
  • Geringere Anschaffungskosten und Synergieeffekte mit der Endoskopie dank perfekter Einbindung in den Endoskopie-Turm – vereint daher die Vorteile der Endoskopie und der Mikroskopie
  • Ergonomisches Arbeiten – der Anwender ist nicht an Okulare gebunden
  • Verbesserter Arbeitsablauf – das OP-Team kann den Eingriff in der gleichen Qualität wie der Chirurg mitverfolgen

Sterile Überzüge für die flexiblen KARL STORZ Rhino-Pharyngo-Laryngoskope

Für mehr Sicherheit und Flexibilität im Alltag

Die sterilen Überzüge können für endoskopische Untersuchungen der oberen Atemwege, der Stimmbänder und / oder der Nasengänge eingesetzt werden. Sie schützen die flexiblen Endoskope und sorgen durch ein innovatives Vakuum-System dafür, dass die Bildqualität in der von KARL STORZ gewohnten Qualität erhalten bleibt.

  • Zusätzliche Patientensicherheit durch einfache Dichtigkeitsprüfung. Ist das Vakuum nach der Untersuchung noch erhalten, so ist die Dichtigkeit gewährleistet
  • Durch den sterilen Überzug werden weder Handhabbarkeit noch Funktionalität des flexiblen Endoskops beeinträchtigt
  • Bei Verwendung und korrekter Handhabung der sterilen Überzüge ist eine manuelle Reinigung und Wischdesinfektion des flexiblen Endoskops ausreichend*

* Bitte beachten Sie dazu die Informationen zur manuellen Reinigung und Desinfektion in der Gebrauchsanweisung.

Personalisierbare Stapes-Instrumente mit Farbmarkierung

Auf die Farbe kommt es an!

Gerade in der mikroskopischen Chirurgie an den feinen Mittelohrstrukturen ist es für den Operateur wichtig, jederzeit das richtige Instrument gereicht zu bekommen. Die Unterscheidung feinster Mikroinstrumente ist mit dem bloßen Auge jedoch oft nicht möglich. Unsere neuen, individuellen Stapes-Instrumente mit Farbmarkierung erleichtern es, das richtige Instrument zur richtigen Zeit anzureichen. Dadurch verbessern sich die Abläufe im OP und die Effizienz steigt.

Neun Farben stehen zur individuellen Markierung der Instrumentenart und bis zu drei Farbringe zur Markierung der Größenordnung zur Verfügung. So könnte exemplarisch für das 90°-Ohrhäkchen die Farbe Rot und für die Größen 0,1 mm, 0,2 mm und 0,4 mm jeweils ein bzw. zwei und drei Ringe am Griff gewählt werden.

USB-Video-Otoskop

Mobile Diagnostik, einfach umgesetzt – Ideal für HNO-Ärzte und Hörgeräteakustiker

Besondere Merkmale:

  • Leichtes und ergonomisches Design mit integriertem Foto-/Videoauslöser und manueller Fokussierung
  • Integrierte lichtstarke LED-Beleuchtung
  • CMOS-Sensor der neuesten Generation
  • USB-Kabel zum Anschluss an einen PC oder Laptop – Plug & Play-Funktion
  • In Kombination mit der mitgelieferten Software „KARL STORZ Video Editor“ und der in der Praxis vorhandenen PC-Hardware (PC oder Laptop) können die Untersuchungsergebnisse visualisiert und dokumentiert werden

Smart Scope

Endoskop-Adapter für Smartphones

Besondere Merkmale:

  • Plug & Play
  • Überall und jederzeit einsatzfähig
  • Aufnehmen und Übertragen
  • Kompatibel mit Standardokularen und verschiedenen Smartphones
  • Mit Kollegen Wissen teilen und Fragen stellen

Breathe-Implant n. à WENGEN

Titanimplantat zur Verbesserung der Nasenatmung

  • Das Breathe-Implant n. à WENGEN dient der Erweiterung des Nasenvestibulums durch Aufspreizung der inneren Nasenklappe
  • Vereinfachung und Standardisierung des Eingriffs zur Erweiterung des Nasenvestibulums bei Patienten mit insuffizienter Nasenatmung
  • Hohe Sicherheit durch Fixierung des Implantats zwischen dem Dreiecks- und dem Flügelknorpel mittels offener Rhinoplastik
  • Die sechs erhältlichen Größen ermöglichen einen korrekten und sicheren Sitz
  • Um die passende Implantatgröße zu bestimmen, wird die Passform des Titanimplantats in situ ausgemessen, indem der Sizer auf den Knorpel aufgelegt wird