Navigation

Stage

Highlights

Anästhesie und Notfallmedizin

C-MAC® Videolaryngoskop

Wir definieren die Premiumklasse

Wenn KARL STORZ seine überaus erfolgreiche C-MAC® Produktlinie mit der fünften Generation von Videolaryngoskopen und einer Vielzahl von neuen Instrumenten fortführt, dann darf der Kunde mit Recht mehr erwarten als nur oberflächliche Anpassungen an die aktuelle Chip-Technologie. Die neueste Generation der C-MAC® Plattform zeichnet sich vor allem durch die universelle C-MAC® System-Schnittstelle aus. Das Ergebnis ist ein neues System, welches noch flexibler ist und dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten für die Atemwegssicherung bietet.

Besondere Merkmale:

  • Neuer Standard in der Bildqualität durch über 70 Jahre Erfahrung
  • Aufbereitung bei bis zu 93 °C möglich – neuer Maßstab durch das C-MAC® Videolaryngoskop
  • Universelle C-MAC® System-Schnittstelle, zugeschnitten auf Ihr Airway Management
  • Höchste Ansprüche an Ergonomie – speziell geformter und verkürzter Handgriff
  • Robust und leicht: Hohe Stabilität und Schlagfestigkeit; Leichtmetallbauweise
  • Ein-Knopf-Bedienung zur Dokumentation mit dem BlueButton

C-MAC® PM – der Pocket Monitor

Der C-MAC® PM ist so handlich wie ein direktes Laryngoskop, bietet jedoch alle Vorteile der Videolaryngoskopie. Durch seine Robustheit und Handlichkeit ist der C-MAC® PM ideal für den präklinischen Einsatz. Das OTI-Display ermöglicht einfachstes Handling und ist somit schnell einsatzbereit. Zur Qualitätssicherung garantiert der C-MAC® Pocket Monitor eine Realtime-Dokumentation von Bildern und Videosequenzen. Der Pocket Monitor wurde speziell für besondere Notfallsituationen prä- und innerklinisch entwickelt, sein 3,5"-Monitor kann selbst bei hellem Tageslicht ein kontrastreiches Bild wiedergeben. Er kann mit jedem Endoskop mit einer C-MAC® System-Schnittstelle verwendet werden und ist somit eine ideale Ergänzung zum C-MAC® System.

Besondere Merkmale:

  • 3,5"-OTI-Display mit Wide-View-Angle von 160°
  • Kontrastreiches Bild auch bei hellem Tageslicht, komplett wasserdicht (IPX8)
  • Real-Time-Dokumentation zur Qualitätssicherung mit dem BlueButton
  • Austauschbarer, wieder aufladbarer Batteriepack – ununterbrochene Einsatzbereitschaft
  • Entspricht den hohen Anforderungen der Notfallmedizin (DO-160 F)
  • Universelle C-MAC® System-Schnittstelle, zugeschnitten auf Ihr Airway Management

C-MAC® S

Das Videolaryngoskop zum Einmalgebrauch für höchste Hygieneansprüche

Das C-MAC® S Videolaryngoskop überzeugt durch die bereits von den wiederverwendbaren C-MAC® Videolaryngoskopen bekannten Vorteile und erfüllt zugleich höchste Hygienean­sprüche. Im Gegensatz zu anderen Videolaryngoskopen zum Einmalgebrauch werden hier Spatel und Handgriff in einem entsorgt. Somit kann auch bei Hochrisiko­patienten die Gefahr von Kreuzkontamination minimiert werden. Der ergonomisch gestaltete Imager kann bis 65 °C aufbereitet werden und schließt somit den Hygienekreislauf. In Anlehnung an die ISO 7376 weist das C-MAC® S Videolaryngoskop eine hohe Bruchfestigkeit auf und ist extrem widerstandfähig.

Besondere Merkmale:

  • Spatel und Handgriff aus einem Teil: optimaler Schutz vor Infektionen
  • IMAGER aufbereitbar mit HLD und maschineller Reinigung bis 65 °C
  • Drei Spatelformen: MACINTOSH #3, #4 und D-BLADE mit kurzem Griff
  • Extrem formstabiler Kunststoff mit hoher Bruchfestigkeit
  • Kompatibel zum C-MAC® III Monitor und C-HUB® II
  • Ergonomisch geformter Handgriff und Imager

C-MAC® Guide

Der Führungsstab für das C-MAC® Videolaryngoskop

Der C-MAC® Guide ist das ideale Hilfsmittel zur einfachen Platzierung des Endotrachealtubus mit dem C-MAC® Videolaryngoskop. Hierbei wurde der Winkel des Führungsstabes an die besondere Spatelform des D-BLADE angepasst. Darüber hinaus wird durch die spezielle Oberflächenstruktur ein erhöhter Gleitfaktor erreicht. Der neue Führungsstab kann auch dann eingesetzt werden, wenn der verwendete Tubus eine geringe Formstabilität aufweist. Falls notwendig, kann er vom Anwender individuell in die gewünschte Form gebogen werden. Der C-MAC® Guide ist sowohl für die Verwendung mit dem D-BLADE als auch mit allen C-MAC® MACINTOSH Spateln geeignet.

Besondere Merkmale:

  • Wiederverwendbarer Führungsstab aus Edelstahl mit atraumatischer Spitze
  • Gesamtlänge ca. 31 cm, Packungsgröße: 10 Stück
  • Distaler Bereich angepasst an die Spatelform des C-MAC® D-BLADE
  • Zur Anwendung mit Endotrachealtuben ab Größe 6,5 mm
  • Integrierter Tubushalter zur Fixierung

Laryngobloc für Pädiatrie und Neonatologie

Wenn Lösungen passgenau sein müssen: Das direkte Laryngoskop zum Einmalgebrauch

Der Laryngobloc ist das Kaltlicht-Laryngoskop zum Einmalgebrauch. Seine Monoblock- Herstellung garantiert eine hohe Bruchfestigkeit. Das gesamte Laryngoskop einschließlich Handgriff wird entsorgt. Der Batterieeinsatz ermöglicht ein extrem helles, weißes Licht und sorgt bei der direkten Laryngoskopie für eine optimale Ausleuchtung des pädiatrischen Mundraumes.

  • Für direkte Laryngoskopie
  • Spatel und Handgriff sind aus einem Stück, somit bruchsicherer als herkömmliche Laryngoskope zum Einmalgebrauch
  • Speziell für die Pädiatrie und Neonatologie: MACINTOSH 2, MILLER 0-1, OXFORD 0
  • In fünf Größen und drei Laryngoskop-Formen (MACINTOSH, MILLER, OXFORD) sowie mit drei Handgriffen (Standard, schmal, kurz) erhältlich

Kaltlicht-Laryngoskope für Pädiatrie und Neonatologie

Wenn Lösungen passgenau sein müssen: P-GRIP™ Handgriffe für jede Größe

Das umfangreiche Angebot von KARL STORZ umfasst Spatel in jeder Größe, auch für die kleinsten Patienten. Alle Laryngoskopspatel entsprechen der ISO 7376. Sowohl die schlanken als auch die kurzen Handgriffe sind wahlweise mit Xenon-Lampe oder LED-Technologie erhältlich. Gerade Spatel werden in der Pädiatrie und Neonatologie bevorzugt, da das Aufladen der Epiglottis eine direkte und bessere Sicht auf die Stimmbänder ermöglicht.

  • Spatel und Handgriff-Hülse sind vollständig autoklavierbar
  • Adäquate Beleuchtung, auch bei ungünstigen Lichtbedingungen
  • Klar erkennbare Strukturen durch klares weißes Licht
  • Praktisch keine Selbstentladung der Akkus
  • Zwei verschiedene Handgriffe speziell für Pädiatrie und Neonatologie
  • Viele verschiedene Spatelformen und -größen (MACINTOSH, MILLER, PHILLIPS, spezielle Pädiatrie-Spatel)

 

FIVE – Der neue Goldstandard

Erhältlich in zwei Größen

Mit dem neuen flexiblen Intubations-Videoendoskop 4,0 x 65 (FIVE 4.0) definiert KARL STORZ erneut die Richtung im Airway Management. Mit dem vorteilhaften 4:3-Bild steht ein Rechteck­format zur Verfügung, das einen besseren Überblick über den Arbeitsbereich verschafft. Wie bereits bei den bekannten C-MAC® Komponenten erzeugt das FIVE ein klares, pixel- und moiréfreies Bild in der besten Auflösung (HD-Qualität), die wir je in der Anästhesie-Produktlinie hatten. Neben dem FIVE 5.5 stellt das neue FIVE 4.0 die perfekte Ergänzung für den Goldstandard der videoassistierten flexiblen Wachintubation dar. Ein weiterer Anwendungsbereich ist die Lagekontrolle eines Doppellumentubus (DLT) bei Erwachsenen.

Besondere Merkmale:

  • Kompatibel mit dem C-MAC® Monitor und dem neuen C-HUB® II
  • Kompaktes Design, akustische und taktile Nullpositions-Kontrolle
  • Ergonomisch geformter Handgriff
  • Extrem leicht (ca. 385 g)
  • Hohe Bildauflösung und Videobild im 4:3-Format
  • Außendurchmesser 4 mm mit einem Arbeitskanal von 1,5 mm
  • Integrierte LED-Lichtquelle