Home  |  Choose language  |  Kontakt  Kontakt
Suche  |  Sitemap  |  Links
Unternehmen Aktuelles Humanmedizin Industrial Group Veterinärmedizin Jobs & Karriere

KARL STORZ stärkt Bereich Flexible Endoskopie

Tuttlingen -  Die Firma KARL STORZ GmbH & Co. KG erklärt, dass sie sich mit der Firma XION GmbH, Berlin geeinigt hat, deren Geschäftsbereiche flexible Endoskopie und Videoendoskopie zu übernehmen. Sybill Storz, Geschäftsführerin von KARL STORZ sieht in dieser Erweiterung eine wichtige Stärkung des bisherigen Produktportfolios. Die starke Marke KARL STORZ mit einem weltweiten Netzwerk integriert so gewinnbringend den Münchner Technologiespezialisten. KARL STORZ ist als weltweiter Marktführer im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie und der starren Endoskopie etabliert. Zur KARL STORZ Firmengruppe mit Sitz in Tuttlingen gehören nun weltweit etwa 2.900 Mitarbeiter in 30 eigenen Produktions- und Vertriebsgesellschaften.

Durch den Zukauf wird der Bereich der flexiblen Endoskopie bei KARL STORZ weiter gefestigt. Flexible Endoskope werden zur minimalinvasiven Untersuchung verschiedenster medizinischer Fachbereiche eingesetzt. Der Einsatz erfolgt in der Regel unter Lokalanästhesie oder auch ohne Betäubung, wenn z.B. 3-Millimeter dünne, flexible Endoskope in die Nase eingeführt werden. Größere Endoskope werden zur Bronchoskopie oder auch für verschiedenste Untersuchungen im Gastrointestinalbereich (Speiseröhre, Magen, Darm) eingesetzt. Gerade in den beiden letztgenannten Bereichen erwartet KARL STORZ einen kraftvollen Schub durch die Übernahme.

Unter dem Stichwort Videoendoskopie wird eine Technik beschrieben, bei der der Videochip an der Spitze des Endoskops das Bild liefert, das dann elektronisch übertragen, und auf einem Videomonitor dargestellt wird. Damit wird Fernsehqualität erreicht, was etwa einer halben Million Bildpunkten entspricht. Bisherige Technik hat nur zehn Prozent der Auflösung mit aufwendiger und kostenintensiver Glasfasertechnik erreicht. Damit wurde das Bild optisch aus dem Körper übertragen und erst später mittels externer Videokamera aufgezeichnet. Die übernommenen Geschäftsbereiche beherrschen die Technik der Videoendoskopie und haben eine komplette Linie von Videoendoskopen in der Bronchoskopie und Gastroenterologie etabliert.

Sybill Storz betont, daß durch diese Übernahme Arbeitsplätze sowohl im Stammwerk Tuttlingen als auch am neuen Produktionsstandort München gesichert werden. „Wir nutzen Synergien aus und sind dadurch in der Lage, unsere Kapazitäten insgesamt auszubauen,“ so die Unternehmerin weiter.

Tuttlingen, den 23.12.03

KARL STORZ GmbH & Co. KG
Mittelstrasse 8
78532 Tuttlingen
+49 (0)7461 708-0
info@karlstorz.de

© Copyright KARL STORZ GmbH & Co. KG, Tuttlingen